Editorial

CIOs zahlen - Prüfer kassieren

06. Juni 2005
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
So hatten die Herren Paul Sarbanes und Michael Oxley sich das nicht gedacht: Ihr Gesetz für mehr Transparenz in amerikanischen Unternehmen (SOX) hat sich zu einem wunderbaren Verkaufsargument für alle Anbieter von Business Intelligence entwickelt. Außerdem erleben Auditoren wie KPMG, Ernst & Young oder Price Waterhouse Coopers gerade ihren zweiten Frühling. Sie bescheinigen den Firmen, dass sie die SOX-Auflagen erfüllen - oder eben nicht.

Im vergangenen Jahr hat die amerikanische Aufsichtsbehörde so viele Mängel in den eigenen Unternehmen gefunden, dass sie den ausländischen Investoren ein Jahr Aufschub beim Umsetzen der neuen Regeln gewährt.

Schon ziehen sich erste deutsche Unternehmen wie Intershop von den amerikanischen Börsen zurück, weil ihnen die Auflagen zu hoch sind. Lange wird ihnen das jedoch keine Ruhe bescheren, denn auch in Europa wächst der Kontrolleifer. Basel II und EU Audit lassen Controller zu den wichtigsten Mitarbeitern werden. Ganz gleich, wer ab Herbst dieses Land regiert: In den Unternehmen werden es nicht die kreativsten Köpfe sein, sondern die vorsichtigsten.

Horst Ellermann, Chefredakteur
Horst Ellermann, Chefredakteur

Was kümmert dieser Trend zu immer mehr Kontrolle einen CIO? Nun: "Was der CFO rapportiert, hat der CIO geschaffen, fasst es Professor Walter Brenner von der Uni St. Gallen zusammen (siehe Seite 24). Und wenn der CFO nur Datenmüll an Aktionäre und Behörden meldet, dann wird er die Verantwortung dafür auf die IT abwälzen. Keine rosigen Zeiten, die da auf CIOs zukommen: Besser Sie investieren jetzt in die entsprechenden Reporting-Systeme, anstatt später umso mehr für Auditoren auszugeben, die im Datenwust nur langsam vorankommen. Teuer wird es sowieso.

Schön, dass wir Ihnen in diesem Heft auch Beispiele zeigen können, in denen Business IntelligenceBusiness Intelligence ganz ohne Zwang eingeführt wird. Die Nürnberger Versicherung ist so ein Fall (Seite 26). Um ihre Kunden besser zu betreuen, hat sie ein Frühwarnsystem geschaffen, das Kündigungsaffine rechtzeitig entdeckt. Und in unserem Übersichtsartikel zum Business Perfomance Management (Seite 42) finden Sie ebenfalls Anregungen, wie Transparenz tatsächliche Wettbewerbsvorteile schafft - und mehr Spaß macht als im Zusammenhang mit ComplianceCompliance. Alles zu Business Intelligence auf CIO.de Alles zu Compliance auf CIO.de

Viel Spaß beim Lesen

Ihre CIO-Redaktion

Zur Startseite