Noch 75 Prozent physische Server

CIOs zögern bei Virtualisierung

01. November 2010
Von Hartmut  Wiehr
Trotz Marketinggeschreis der Anbieter: Firmen virtualisieren bisher verhalten. Erst ein Viertel der Server-Workloads läuft laut Gartner in virtueller Umgebung.

Gerade die Virtualisierungsanbieter, allen voran VMware, lieben den Ausblick auf die Zukunft. Denn von einer schmalen Basis aus – vor zehn Jahren lag sie noch bei Null Prozent – lässt sich trefflich wachsen. So ist der Anteil der Server, die auf virtuellen Maschinen laufen, ohne Zweifel Jahr für Jahr deutlich angestiegen. Die Analysten von IDC haben für Ende 2009 bereits einen Anteil von 20 Prozent ermittelt, eine Zahl, die sowohl für das gemeinhin eher als etwas "technologie-resistent" eingestufte Europa und für die so "technologie-freundlichen" USA gilt."

Der große Trichter Virtualisierung, der alles in sich hineinzieht: So hätten es die Anbieter gerne, in der Realität verhält sich jedoch die große Mehrheit der Anwender nach wie vor ziemlich zurückhaltend. (Bild: VMware)
Der große Trichter Virtualisierung, der alles in sich hineinzieht: So hätten es die Anbieter gerne, in der Realität verhält sich jedoch die große Mehrheit der Anwender nach wie vor ziemlich zurückhaltend. (Bild: VMware)

Alle Zahlen deuten auf einen netten Anstieg hin – wenn man sie vom Nullpunkt her betrachtet. Aber sie sind auch sehr relativ oder eben letztlich etwas dürftig, wenn man sie ins Verhältnis zur Masse der physikalischen Server setzt. Oder anders gesagt: Entgegen dem Zweckoptimismus der Virtualisierungsbranche geht es nur allmählich voran. Viele Unternehmen, eigentlich die große Mehrheit von ihnen, verhält sich bisher abweisend.

Der Eindruck verstärkt sich noch, wenn man berücksichtigt, dass IDC zugleich ermittelt hat, dass die allermeisten der Virtualisierungsanwender ihre virtuellen Maschinen in erster Linie für Test- und Entwicklungsumgebungen einsetzen. Mehr traut man sich nicht.

Die neuen Gartner-Zahlen tun vor allem eines: Sie bestätigen das, was die Konkurrenz von IDC bereits für 2009 ermittelt hat. Der Anstieg der virtualisierten Server hat relativ stark zugenommen, aber 75 Prozent der Unternehmen sind eben nicht umgestiegen. Trotz des Marketinggeschreis der Hersteller.

Zur Startseite