iPhone, Android, Blackberry & Co.

Clevere Apps für fast alle Smartphones

13. Juli 2011
Von Michael Eckert und
Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Sinnlose oder schlechte Apps gibt es massenweise, oft genug sind sie noch nicht einmal kostenlos. Viele der besonders guten Apps erkennen Sie daran, dass sie für alle wichtigen Smartphone-Plattformen angeboten werden. Wir haben für Sie eine Premium-Auswahl zusammengestellt.

App-Gimmicks wie Furzkissen oder sprechende Hunde sind nicht jedermanns Geschmack, bestenfalls bieten sie wenigstens kurze Unterhaltung. Bei anderen Apps wiederum würde es genügen, wenn sich nur ein Programmierer an die Lösung des "Problems" gemacht hätte. Beispielsweise erhält man für das iPhoneiPhone bei Suche nach einer Taschenlampenfunktion im App-Store über 100 Treffer - eine einzige kostenlose App hätte den Zweck wohl auch ausreichend erfüllt. Dafür gehen die wirklich guten Apps dann in der Masse unter - trotz aller Top-Listen in den App-Markets, die wohl auch mehr nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten denn nach Nutzwert optimiert sind. Alles zu iPhone auf CIO.de

Ein Indiz für eine gute App kann unter anderem sein, ob der Hersteller sie für mehrere Smartphone-Plattformen anbietet. Auch das ist zwar kein Qualitätssiegel, deutet aber schon mal auf eine Software-Schmiede mit ausreichend Programmierpower, finanziellen Mitteln oder wenigstens Engagement hin. Wenn es eine App für viele verschiedene Smartphone-Typen gibt, darf man auch ein gewisses Interesse bei den Anwendern voraussetzen, denn was nicht beim Publikum ankommt, wird auch nicht mehr auf andere Plattformen portiert.

Wir haben praktische Apps getestet, die mindestens für drei Plattformen und/oder zusätzlich als universell nutzbarer Internet-Dienst angeboten werden. Einige der Anwendungen gibt es neben iOS, AndroidAndroid und BlackBerry auch für PalmOS, Symbian, Windows Mobile, Linux oder Windows. In diesem Artikel finden Sie die besten Exemplare dieser plattformübergreifenden Apps und Programme. Alles zu Android auf CIO.de