Unternehmen setzen auf Kostenreduzierung

Client Management weckt Erwartungen

03. Februar 2010
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Deutsche und österreichische Unternehmen versprechen sich von Client Management nicht nur Fortschritte bei der Sicherheit. Groß sind auch die Erwartungen, mit diesem Instrument die Kosten zu senken.
Egal, wie die Arbeitsplätze aussehen: Client Management sollte einen schnellen Überblick bieten.
Egal, wie die Arbeitsplätze aussehen: Client Management sollte einen schnellen Überblick bieten.

Laut einer aktuellen Umfrage der Brain Force Software GmbH steht bei Client Management zwar weiterhin die Gewährleistung der Client-Sicherheit ganz oben. Besonders im Visier haben die befragten Unternehmen aber auch die Reduzierung ihrer IT-Kosten. Dabei soll ein zentralisiertes und standardisiertes Client Management helfen.

Auf einer Skala von 1 für „sehr wichtig“ bis 4 für „nicht wichtig“ erreicht die Kostensenkung als Anforderung an die Client-Infrastruktur einen Mittelwert von 1,69. An der hohen Bedeutung des Themas für die Unternehmen gibt es von daher keinen Zweifel. Noch klarer wird der Auftrag des Business an die IT bei der Frage, welche Herausforderung diese bei der Umsetzung eines modernen Arbeitsplatzes vor allem zu bewältigen habe. Insgesamt 86 Prozent nennen hier die Reduktion von Kosten.

„Die Ergebnisse unserer Umfrage bestätigen die Erfahrungen unserer täglichen Arbeit“, sagt Martin Friedrich, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Brain Force. „IT-Abteilungen sind gefordert, als Profit Center ihren Beitrag zum finanziellen Erfolg eines Unternehmens zu leisten.“ Das Unternehmen befragte für die Studie „Client und Application Management“ 2.000 Unternehmen in Deutschland und Österreich.

Client Management – also die komplette Administration sämtlicher Arbeitsplatzrechner im Unternehmen – kann auf verschiedenste Weise helfen, Geld zu sparen. Bei der Kalkulation fallen auf der einen Seite immer die jeweiligen Kosten für das zu implementierende System an. Auf der anderen Seite lohnt sich oftmals relativ direkt der Einsatz eines Tools zum Lizenz-Management – logischerweise insbesondere dann, wenn innerhalb des Unternehmens die Vielfalt an unterschiedlicher Lizenz-Software besonders groß ist. Die entsprechenden Tools sorgen für eine ständig aktuelle Inventarisierung der benutzten Software und ermöglichen rasch einen Überblick, um überflüssige Lizenzen abzustoßen, bessere Einkaufskonditionen auszuhandeln oder Unterlizenzierung zu vermeiden.