Über Wunsch, Wirren und Wirklichkeit in der Wolke

"Cloud Computing braucht noch Jahre"

18. Februar 2009
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Noch liegen Welten zwischen Vision und Praxis. Soll doch Cloud Computing Rechnerleistung, Services und Anwendungen flexibel per Internet liefern können. Ein Hewlett Packard-Tekkie und ein Berater erklären, was Anbieter und CIOs tun müssen.
Russ Daniels, Vice President und Chief Technology Officer Cloud Services Strategy bei Hewlett Packard, glaubt, dass Cloud Computing noch Jahre braucht.
Russ Daniels, Vice President und Chief Technology Officer Cloud Services Strategy bei Hewlett Packard, glaubt, dass Cloud Computing noch Jahre braucht.

"Cloud Computing kommt auf jeden Fall", verkündet Russ Daniels, CTO Cloud Services Strategy bei Hewlett Packard. "Das sehen wir am steigenden Interesse an VirtualisierungVirtualisierung und Software-as-a-Service (SaaS)." Gleichzeitig räumt er ein: "Bis zum Durchbruch braucht Cloud Computing noch Jahre." Da sei noch einiges zu lernen. Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

Zum Beispiel, eine einheitliche Definition zu finden. Daniels gibt zu, dass der Hype um die Wolke derzeit ebenso groß ist wie die Verwirrung. Zum Teil werde alter Wein in neuen Schläuchen verkauft.

Sein Verständnis: Cloud Computing basiert auf der Nutzung von Virtualisierung und Automatisierung. Ziel ist, Anwendungen und Services unabhängig von einer bestimmten Infrastruktur zu nutzen. Auslastung und Ressourcen müssen sich flexibel an den wechselnden Anforderungen des Business ausrichten.

Thomas Reuner, Geschäftsführer TSM Strategies, glaubt, noch Jahrzehnte.
Thomas Reuner, Geschäftsführer TSM Strategies, glaubt, noch Jahrzehnte.
Foto: Ovum

Für Thomas Reuner, Chef des Londoner Beraters TSM Strategies, ist Cloud Computing derzeit "das Modewort schlechthin". Mal umfasse der Begriff die Verfügbarkeit von virtuellen Servern beziehungsweise StorageStorage über das Internet, mal schließe er alle Dienstleistungen und Applikationen ein, die außerhalb der Firewall über das Internet genutzt werden. Alles zu Storage auf CIO.de

Zur Startseite