Finance IT


In-Memory-Plattform

Commerzbank digitalisiert mit SAP HANA

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Die Commerzbank strebt nach Effizienzsteigerungen und muss für optimierte Berichterstattung gegenüber der Bankenaufsicht sorgen. Dabei sollen neue Tools auf SAP HANA-Basis helfen.
Die Commerzbank nutzt jetzt zwei Lösungen aus Walldorf: SAP Bank Analyzer und SAP Accounting for Financial Instruments.
Die Commerzbank nutzt jetzt zwei Lösungen aus Walldorf: SAP Bank Analyzer und SAP Accounting for Financial Instruments.
Foto: Commerzbank AG

In der Bankenwelt ist DigitalisierungDigitalisierung in besonderem Maße ein Gebot der Stunde: Zum einen gilt es, in der neuen digitalen Welt das Geschäftsmodell zügig auf neue Füße zu stellen, zum anderen müssen Regulierungen wie etwa die Vorschriften des deutschen Handelsrechts (HGB) und der International Financial Reporting Standards (IFRS) penibel eingehalten werden. Die CommerzbankCommerzbank nutzt vor diesem Hintergrund seit diesem Frühjahr integrierte Finanz- und Risikolösungen auf Basis der In-Memory-Plattform SAPSAP HANA zur Digitalisierung ihrer ProzesseProzesse. Top-500-Firmenprofil für Commerzbank Alles zu Digitalisierung auf CIO.de Alles zu Projekte auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

70 Prozent des Bilanzvolumens abgedeckt

"Aufgrund der sich stetig entwickelnden gesetzlichen Rahmenbedingungen ist es immer wichtiger geworden, einheitliche Buchhaltungsdaten für das Reporting in allen Regionen und Geschäftsbereichen weltweit zu gewährleisten", sagt Frank Annuscheit, Chief Operating Officer (COO) der Commerzbank. "SAP unterstützt die Commerzbank, ein digitales Modell zu entwickeln, um weitere Effizienzsteigerungen zu erzielen."

Konkret nutzt die Bank zwei Lösungen, denen SAP HANA zu Grunde liegt: den SAP Bank Analyzer und SAP Accounting for Financial Instruments. Durch die Implementierung kann die Commerzbank jetzt einfacher Berichte erstellen, ihre Abschlussprozesse beschleunigen und die Umsetzung gesetzlicher Vorschriften auf dem neuesten Stand halten. Die beiden Tools werden für 70 Prozent des Bilanzvolumens der Commerzbank eingesetzt.

Bei der regelmäßigen Berichterstattung gegenüber Aufsichtsbehörden wie der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde, der BaFin oder der Deutschen Bundesbank sollen die SAP-Lösungen die Genauigkeit von Buchhaltungs- und Finanzdaten gewährleisten.

Commerzbank | SAP HANA
Branche: BankenBanken
Zeitrahmen: seit März 2016 im Einsatz
Produkte: SAP Bank Analyzer, SAP Accounting for Financial Instruments
Dienstleister: SAP
Einsatzort: unternehmensweit
Internet: www.commerzbank.de Top-Firmen der Branche Banken

Zur Startseite