Neue CIO Matinee

Compliance-Vorgaben richtig umsetzen

23. September 2005
Von Gerhard Holzwart
Die Komplexität von Compliance-Herausforderungen nimmt stetig zu und die Frage, wie das IT-Management sie bewältigen kann, wird demzufolge immer wichtiger. CIO lädt deshalb IT-Entscheider, Strategie-Experten und Anbieter am 29. September zur Matinee nach Köln ein. Die Gelegenheit für CIOs sich umfassend über das Thema Compliance zu informieren.

Nicht nur an den US-Börsen notierte Konzerne, die die Vorgaben des Sarbanes-Oxley-Act (SOX) erfüllen müssen, sondern alle Unternehmen – von den Fortune 500 bis hinunter in den KMU-Sektor – sind von den neuen Regularien betroffen. Diese wirken sich nicht selten direkt auf die Wettbewerbsfähigkeit aus; das gilt etwa für die Kreditvergaberichtlinien nach dem Basel-II-Akkord.

Die einschlägigen Prozesse liegen zwar in der Verantwortung der Finanzchefs. Zuerst gefordert sind jedoch die IT-Verantwortlichen. Mit Mitteln der IT-Infrastruktur wie der Anwendungen müssen sie Voraussetzungen schaffen, dass die Regelwerke eingehalten werden können – natürlich möglichst kostenneutral.

Entscheider, Experten und Anbieter diskutieren

Die CIO Matinee am 29. September in Köln bringt einmal mehr die wichtigsten IT-Entscheider, Strategie-Experten und IT-Anbieter in einem kleinen und exklusiven Rahmen zusammen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich aktuell und umfassend zum Thema ComplianceCompliance zu informieren. Vortragende sind unter anderem Werner Lichtenberger, IT-Manager Degussa Food Ingredients GmbH sowie Ansgar Hoffmann, Geschäftsführer GEA IT Services GmbH. Alles zu Compliance auf CIO.de

Anmeldung und weitere Details zu der kostenlosen Veranstaltung finden Sie unter hier.

Zur Startseite