Einladung zum Experten-Dialog

Connectivity statt Hubraum – wie die Automobil-Industrie sich neu erfindet

19. Oktober 2015
Connectivity statt Hubraum: Unter diesem Motto steht ein Experten-Dialog von COMPUTERWOCHE und dem Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini. Diskutieren Sie mit und erfahren Sie, wie sich eine Industrie neu erfindet – und neue Chancen für IT-Experten schafft!

Hubraum war gestern. Die Zukunft des Automobils ist digital und vernetzt. Das Internet of Things, die Cloud und Big Data sind die Aggregate des "Connected Car": Um dieses Szenario dreht sich ein neues Dialog-Format, das die COMPUTERWOCHE gemeinsam mit dem international tätigen Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini in München veranstaltet. Eingeladen sind berufserfahrene IT-Experten mit einem hohen Interesse an der Automotive-Branche. Diskutieren Sie mit!

Die Abendveranstaltung startet am 25. November um 17:00 im Innovation Lab der Münchner Capgemini-Niederlassung.

In einem moderierten Streitgespräch prallen dort zunächst die Meinungen zweier ausgewiesener Experten zur Zukunft der Automobilbranche aufeinander: Axel Deicke, selbständiger Berater mit mehr als 30 Jahren Managementerfahrung in Entwicklungs- und Servicebereichen von BMW, diskutiert mit Andreas Hein, Vice President der Capgemini-Sparte Global Automotive.

Danach sind alle Teilnehmer eingeladen, zentrale Thesen in mehreren Workshops zu diskutieren:

  • Disruption: Die etablierten Automobilhersteller stehen vor völlig neuen Herausforderungen

  • Connectivity: Car2Car, Car2infrastructure, Car2x: Vernetzung wird zum kritischen Erfolgsfaktor

  • Daten: BigData- und Analytics-Konzepte ermöglichen völlig neue Services

  • Mobility as a Service: Ganzheitliche Mobilitätskonzepte entstehen über Branchengrenzen hinweg ("Cross Industry")

Diskutieren Sie mit, lernen Sie von anderen Experten und machen Sie sich Ihr eigenes Bild! Die Teilnahme ist kostenlos.

Hier geht es zur Anmeldung.

Bitte beachten Sie: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. (wh)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus