E-Commerce

Corporate Blogs für Unternehmen immer wichtiger

30. März 2009
Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Um die sichtbare Präsenz ihrer Marken und Produkte im Internet sicherzustellen, wollen Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce verstärkt in Social Media investieren. Das besagt eine internationale Online-Marketing-Studie von Adobe.
Die große Mehrheit der befragten Unternehmen will in soziale Netzwerktechnologien und "Rich Media" investieren. Hier die wichtigsten Instrumente.
Die große Mehrheit der befragten Unternehmen will in soziale Netzwerktechnologien und "Rich Media" investieren. Hier die wichtigsten Instrumente.

Demnach planen dieses Jahr mehr als 90 Prozent der interviewten Unternehmen in neue Rich Media- und soziale Netzwerktechnologien zu investieren. Weitere 32 Prozent wollen 2009 einen Corporate Blog einrichten beziehungsweise erweitern. Benutzerbewertung, Ranglisten und Kommentare stellen für 31 Prozent der Firmen ein interessantes Investitionsfeld dar, so die Studie weiter. Mit 27 Prozent landen Produkt-Videos überraschenderweise nur auf Platz sieben.

Klickzahlen, Seitenbesuche und Kaufrate müssen stimmen

Aus der Untersuchung geht ferner hervor, dass Steigerungen der Klickzahlen und Seitenbesuche sowie der Kaufrate die wichtigsten Indikatoren zur Messung der Effektivität von eingesetzten Funktionen bleiben. Zusammen mit Umsatzzahlen und Bestellmengenberechnungen wird mit diesen Indikatoren die Effektivität von Online-Marketing-Initiativen bemessen, so Adobe.

An der Umfrage nahmen rund 470 namhafte Händler, Agenturen, Hersteller sowie High-Tech-Unternehmen aus den USA und der EMEA-Region teil.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite