Konsolidierung der ERP-Plattformen kein Thema

CRM immer wichtiger im KMU-Segment

23. August 2004
Von Detlef Scholz
KMU-Firmen wollen innerhalb der nächsten zwei Jahre vor allem ihre Kundenbeziehungen verbessern. Entsprechend ist CRM-Software zurzeit unter allen ERP-Lösungen am meisten gefragt. Das zeigt eine Studie des britischen Marktforschungsunternehmens Aberdeen Group.

Rund ein Viertel der befragten Unternehmen aus dem SMB-Sektor (Small and Middle Business) setzt CRM ein. Fast 40 Prozent wollen innerhalb der kommenden zwei Jahre etwas mehr in CRM-Systeme investieren, als sie es 2004 getan haben. Nahezu jedes vierte Unternehmen plant, die Ausgaben für CRM deutlich zu erhöhen. Jeder fünfte Betrieb lässt sein Budget für Kundenbeziehungs-Software unverändert, während nur drei Prozent weniger Geld dafür verwenden wollen.

Fast die Hälfte hatte großes Vertrauen in die Zukunftsfähigkeit seiner CRM-Lösung. Gemischte Gefühle ob der künftigen Tauglichkeit beschlich ein Viertel. 13 Prozent sprachen ihrer CRM-Plattform jegliches Potenzial ab, auch morgen noch den Anforderungen zu genügen.

Zur Performance der CRM-Anwendung sollten nach Anwendermeinung Erlöse (gesamt und pro Kunden), Forecast-Genauigkeit, TCOTCO, Umsatz, Akquisition, Bestellhäufigkeit und der ROIROI gehören. Alles zu ROI auf CIO.de Alles zu TCO auf CIO.de

Microsofts CRM-Produkte führen das Feld der eingesetzten CRM-Applikationen mit 30 Prozent klar an. Auf Nummer zwei rangiert Salesform (13 Prozent) vor den Eigenentwicklungen (zehn Prozent) und Siebel (neun Prozent). SAPSAP hält in diesem Markt einen Anteil von drei Prozent. Alles zu SAP auf CIO.de

Jede zweite KMU-Firma setzt eine Finanz-Software ein.
Jede zweite KMU-Firma setzt eine Finanz-Software ein.

Auch bei anderen ERP-Lösungen hat Microsoft im SMB-Bereich die Nase vorn. Finanz-Software wird von der Hälfte der KMU-Firmen eingesetzt und ist damit die ERP-Lösung, die in diesem Segment am häufigsten eingesetzt wird. Jede fünfte Lösung stammt von Microsoft. Produkte von OracleOracle (16 Prozent) und SAP (elf Prozent) folgen auf den Plätzen. Alles zu Oracle auf CIO.de