Bundestagswahl: CIO fragt, Politiker antworten

Das Kreuz mit der IT-Politik

02. September 2002
CIOs könnten über die folgenden fünf Fachbegriffe aus der Welt des IT-Managements Bücher schreiben. Doch was fällt Politikern zum Return on Investment, zu Benchmarking, Business Intelligence, Standardisierung und Outsourcing ein? Hier eine Auswahl der Antworten; dazu ein kurzer Überblick zu den erklärten Zielen der einzelnen Parteien vor der Bundestagswahl.

FDP

Hans-Joachim Otto (49)

Medienpolitischer Sprecher der FDP

FDP Hans-Joachim Otto (49) Medienpolitischer Sprecher der FDP
FDP Hans-Joachim Otto (49) Medienpolitischer Sprecher der FDP

Beantwortet die Fragen, als hätte er das schon 50-mal getan. Otto hat wenig Zeit; schnell sind die Fragen durch.

Business Intelligence ...

... Begriff, der in Deutschland auch so wichtig werden sollte, wie er es in den angelsächsischen Ländern längst ist.

Standardisierung ...

... wie man am Beispiel GSM (Global System for Mobile Communication, Anm. d. Red.) sieht, eine Grundbedingung für dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg.

Return on Investment ...

... ist leider besonders in der Telekommunikation derzeit nicht erreichbar.

Benchmarking ...

... ist ein wichtiges Instrument für Deutschland, um kritisch die eigene Situation zu reflektieren und Verbesserungen zu entwickeln.

Parteipositionen

- Open SourceOpen Source in der Verwaltung einsetzen, für Linux als E-Mail- und Groupware-Server. Anwendungen dürfen sich nicht über die Bedienerfreundlichkeit, Stabilität und Kosten hinwegsetzen, um politisch erwünschte Signalwirkungen zu erreichen. Linux eignet sich nicht für ideologische Schaukämpfe.

- Jugendschutzstandard des Rundfunks darf nicht auf das Internet übertragen werden, denn die Angebote sind weltweit rund um die Uhr abrufbar. Hier handelt es sich um eine Zensur durch Erwachsene. Alles zu Open Source auf CIO.de