Editorial aus CIO-Magazin 11/2011

Das macht den besten CIO aus

24. Oktober 2011
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Die neue November-Ausgabe des CIO-Magazins ist erschienen. Welche Schwerpunktthemen Sie im aktuellen Heft finden, verrät Ihnen CIO-Chefredakteur Horst Ellermann.
Die neue November-Ausgabe des CIO-Magazins.
Die neue November-Ausgabe des CIO-Magazins.
Foto: cio.de

Vier Gütekriterien waren wichtig, als unsere Jury den "CIO der Dekade" wählte: "Wertbeitrag der IT", "Überzeugungsstärke", "Internationale Ausrichtung" und "Strahlkraft in die Gesellschaft", also Engagement in Politik und Community. In allen vier Siegerkategorien Punkte zu sammeln war schwer. So hat denn auch kein Kandidat von allen Jury-Mitgliedern alle Punkte bekommen. Im Durchschnitt hat jeder Juror nur 21 Punkte vergeben, wo theoretisch 80 möglich gewesen wären (je vier Punkte für 20 Kandidaten auf der Shortlist). Das zeigt, dass es sich die Jury wirklich schwer mit ihrem Urteil gemacht hat. Alle 56 Juroren sind selbst CIOs. Keiner vergibt unkritisch Pluspunkte. Am Ende haben uns aber alle CIOs bei der Preisverleihung auf der Gala zu unserem 10. Geburtstag, wie auch eine Woche später bei der Inkop in Cannes, bestätigt: "Mit Klaus Straub habt ihr den Richtigen getroffen!"

Das gibt ein gutes Gefühl. Denn natürlich hätten wir bei unserer Wahl zum CIO der Dekade auch eine andere Methode oder noch ganz andere Indikatoren nutzen können. "Leadership" oder "Umgang mit Mitarbeitern" standen noch mit auf der Liste, als die Jury im Juni über das Verfahren debattierte. Idealerweise hätte eine 360-Grad-Betrachtung dazugehört, in der Chefs und Mitarbeiter ihr Urteil zu allen Bewerbern abgeben. In der Fläche lassen sich solche Verfahren jedoch kaum einsetzen. Und wenn am Ende die Mitglieder der Community sagen, dass wir richtig liegen, dann belegt dies die Qualität des Verfahrens wohl am besten. Einen Dank noch einmal an die Jury.

Der zwölfte Jahreskongress der DSAG verzeichnete einen neuen Teilnehmerrekord, CIO-Redakteurin Riem Sarsam berichtet. Der neue CIO bei ProSiebenSat.1 Media AG Andreas König setzt den zehnjährigen Outsourcing-Deal mit IBMIBM neu auf. Elf CIOs berichten, wie sie mit dem Mangel an Fachkräften umgehen. Das Alltagsgeschäft geht also weiter. Aber gelegentlich dürfen sich ja auch CIOs selbst feiern, wie in der Gala-Beilage belegt. Oder? Alles zu IBM auf CIO.de

Hier geht es zum aktuellen Heft.

P.S. Verpassen Sie keinen Artikel mehr und abonnieren Sie noch heute das CIO-Magazin. Hier geht es zum CIO-Abo-Shop.

Links zum Artikel

Thema: IBM

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus