Mit WLAN, Fax und Duplex-Einheit

Das Multifunktionsgerät für kleine Gruppen

13. November 2013
Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Mit dem Schwarz-Weiß-Laser-Multifunktionsgerät B1265dfw adressiert Dell unter anderem kleine Unternehmen. Das kompakte Kombigerät ist WLAN-fähig und beherrscht den beidseitigen Druck.

Beim Dell B1265dfw handelt es sich um ein klassisches 4-in-1-Multifunktionsgerät, sprich das Kombigerät beherrscht neben Drucken, Scannen und Kopieren auch das Faxen. Das kompakte Gerät eignet sich für kleine Büros oder ebensolche Arbeitsgruppen mit überschaubarem Druckvolumen. Mit einem Preis von rund 275 Euro eignet es sich auch gut für die Ausstattung von Mitarbeitern in Home Offices. Mit Abmessungen von 406 x 338 x 384 mm lässt es sich noch gut auf dem Schreibtisch betreiben.

Ausstattung

Ausstattung: Das Schwarz-Weiß-Laserdruckwerk ist mit einer nominellen Seitenleistung von 28 Seiten pro Minute spezifiziert. Der Druck-Controller versteht sich auch auf PCL und kann so im Falle des Falles auch von Nicht-Windows-Umgebungen angesteuert werden. DellDell bietet Treiber für Windows und Mac OS an. Alles zu Dell auf CIO.de

Die integrierte Papierkassette nimmt 250 Blatt auf und ist weitgehend geschlossen. Der Multifunktionseinzug für Folien und Etiketten verträgt bis zu zehn MedienMedien. Aus der Papierkassette können Medien bis zu einer Grammatur von 163 g/qm verarbeitet werden. Die Multifunktionszufuhr erlaubt stärkere Medien mit bis zu 220 g/qm. Wird die serienmäßige Duplex-Einheit zum beidseitigen Bedrucken von Papier genutzt, darf das Papier höchstens 120 g/qm auf die Waage bringen. Die maximale Größe für den Flachbetteinzug der Scan-/Kopiereinheit beträgt 216 x 297 mm. Optionale Papierzufuhren bietet Dell für dieses Gerät nicht an. Die automatische Dokumentenzufuhr der Kopiereinheit nimmt rund 40 Blatt auf. Diese ist nicht duplexfähig, sprich beidseitige Kopien lassen sich nicht in einem Durchgang anfertigen. Das ist in diesem Preissegment aber auch noch die Ausnahme. Top-Firmen der Branche Medien

Lokal lässt sich das Multifunktionsgerät per USB (2.0) anbinden, ins Netzwerk kann das B1265dfw kabelgebunden oder per WLANWLAN integriert werden. Der Speicher der Faxeinheit nimmt bis zu 600 Seiten auf, es stehen 200 Kurzwahlspeicherplätze zu Verfügung. Was wir bei der Ausstattung noch gerne gesehen hätten: einen USB-Host-Anschluss, auf den man scannen kann oder von dem aus man Dateien direkt ausdrucken kann. Dieses praktische Ausstattungsmerkmal fehlt dem Kombi-Laserdrucker. Alles zu WLAN auf CIO.de

Fürs Handling und Verwalten von Dokumenten bringt das Multifunktionsgerät Nuance Paperport 14 mit. Mit der in Multifunktionskreisen sehr populären Lösung lassen sich beispielsweise einfach durchsuchbare PDF-Dateien anlegen und ordentlich ablegen.

Das Drucken von SmartphonesSmartphones und TabletsTablets unterstützt das Dell B1265dfw über verschiedene Plattformen. Für Android-Geräte steht die Dell Mobile Print App zur Verfügung. iOS-Geräte lassen sich via Airprint anbinden. Zudem unterstützt das Multifunktionsgerät GoogleGoogle Cloud Print. Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Zur Startseite