Tipps und Tools

Daten auf Festplatten sicher löschen

12. August 2015
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Mit unseren Tipps und Tool-Empfehlungen lassen sich Daten auf einer PC- oder externen Festplatte unter Windows sicher löschen. Dabei lassen sich gute und zuverlässige Löschergebnisse oft schon mit Bordmittel oder kostenloser Software erzielen.

Wenn Sie Ihren PC oder eine Festplatte verkaufen oder entsorgen wollen, befinden sich in vielen Fällen noch sensible Daten auf dem Gerät. Auch wenn Sie sicherstellen wollen, dass bestimmte Dateien vollständig von Ihrem System entfernt werden sollen, müssen Sie die Vorgehensweise gut planen.

Viele Benutzer denken, mit dem Formatieren oder Löschen von Daten im Betriebssystem lassen sich alle persönlichen Daten beseitigen. Leider ist das ein Trugschluss. Löschen Sie eine Datei in Windows oder unter Linux, dann markiert das Betriebssystem lediglich den Bereich auf der Festplatte als bereit zum Überschreiben. Die Daten bleiben also solange erhalten, bis neue Dateien in den gelöschten Bereich geschrieben werden.

Es gibt aber ToolsTools und Vorgehensweisen, die beim Entfernen von Daten auf Computern helfen können. Viele Tools funktionieren auch bereits unter Windows 10 problemlos. Sie benötigen für das sichere Löschen von Dateien keine kostenpflichtigen Tools, sondern können mit Freeware und Open Source zuverlässige Ergebnisse erreichen. In den meisten Fällen reicht es aus, wenn Sie sich für ein Tool entscheiden. Alles zu Tools auf CIO.de

Die meisten Dateien lassen sich problemlos wiederherstellen

Zwar können Anwender mit der Tastenkombination Umschalt + Entf Daten ohne den Umweg über den Papierkorb löschen. Allerdings sind diese ohne weiteres wiederherstellbar. Dazu ist auch kein besonderes IT-Wissen notwendig, denn die Wiederherstellung lässt sich mit kostenlosen Tools problemlos durchführen. Es ist also kein Problem, Daten über Spezialwerkzeuge wiederherzustellen.

Zur Wiederherstellung von nicht sicher gelöschten Dateien laden Sie sich zunächst Freeware Restoration herunter. Mit diesem Tool können Sie Computer auf gelöschte Dateien hin durchsuchen. Ein weiteres kostenloses Tool, welches bei der Wiederherstellung gelöschter Dateien helfen kann, ist PC Inspector File Recovery. Auch hier erhalten Sie eine grafische Oberfläche, mit der Sie eine Wiederherstellung gelöschter Dateien durchführen können. Dazu ist keinerlei Fachwissen notwendig.

Auch vermeintlich sicher gelöschte Dateien lassen sich mit kostenlosen Tools schnell und einfach wiederherstellen.
Auch vermeintlich sicher gelöschte Dateien lassen sich mit kostenlosen Tools schnell und einfach wiederherstellen.

Das Tool PhotoRec ist eines der mächtigsten Werkzeuge um Dateien wiederherzustellen, die Windows selbst nicht mehr reparieren kann. Auf der Download-Seite erhalten Sie auch Hinweise und Anleitungen zum Umgang mit dem Tool. Auch hier müssen Sie das Tool nicht installieren, sondern können es direkt starten. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Tool über einen USB-Stick ausführen, damit Sie bei der Wiederherstellung nicht versehentlich Daten auf dem Computer überschreiben. Der Umgang mit dem Tool ist etwas komplizierter als Restoration, dafür kann PhotoRec weit mehr Dateien wiederherstellen.

Zur Startseite