Hamburger IT-Strategietage 2005

DB Systems setzt auf Peoplesoft

18. Februar 2005
Etwa ein Drittel der bisherigen Projekt-Management-Kosten möchte die Deutsche Bahn durch den Einsatz einer neuen Software von Peoplesoft sparen. Über seine ersten Erfahrungen mit dem Peoplesoft-Tool ESA berichtete Klaus Metzlaff, Leiter der Servicelinie Personalmanagement-Services der DB Systems auf den Hamburger IT-Strategietagen 2005.
Klaus Metzlaff von DB-Systems erläutert auf den Strategietagen wie die Projekt-Management-Kosten um ein Drittel gesenkt werden können.
Klaus Metzlaff von DB-Systems erläutert auf den Strategietagen wie die Projekt-Management-Kosten um ein Drittel gesenkt werden können.

Seit Dezember vergangenen Jahres setzt sein Bereich die Lösung ein. Davon verspricht sich der DB-Systems-Mann, dass Mehrfacherfassungen vermieden werden, sich ProjekteProjekte automatisiert verfolgen lassen und dass die Lizenzkosten für die Applikationen sinken. Alles zu Projekte auf CIO.de

Das Peoplesoft-Portal deckt den gesamten Projektzyklus von der Evaluation über die Planung, den Ressourceneinsatz und die Steuerung bis hin zum Abschluss ab. Ausschlaggebend für die Entscheidung für Peoplesoft seien funktionale Vorteile gewesen, eine gute Erweiterbarkeit sowie einfacheres Customizing etwa gegenüber SAPSAP. Alles zu SAP auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Projekte und SAP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus