IBM

Deep Computing für alle

02. Juni 2004

IBM hat im französischen Montpellier sein zweites Zentrum für "Deep Computing on Demand" eröffnet. Anwender können auf die dort installierten Supercomputer über sichere Internetverbindungen zugreifen und nach Bedarf nutzen und zahlen. Installiert sind in Montpellier pServer unter AIX und Linux sowie xServer unter Linux und Windows, jeweils mit Storage-Subsystemen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite