Tablet Cius fürs Business gedacht

Der iPad-Konkurrent von Cisco

05. Juli 2010
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Der Tablet-Computer „Cius“ soll neben E-Mails vor allem für Videokonferenzen genutzt werden könnte. Cius soll Anfang 2011 auf den Markt kommen und ist mit dem Google-Betriebssystem Android ausgestattet.

Ende Juni hat das US-Unternehmen Cisco mit dem Cius seinen ersten Tablet-Computer angekündigt. Der potenzielle iPad-Konkurrent nutzt AndroidAndroid als Betriebssystem und misst eine Bildschirmdiagonale von sieben Zoll. Alles zu Android auf CIO.de

In Unternehmen soll Cius vor allem auch für Videokonferenzen genutzt werden.
In Unternehmen soll Cius vor allem auch für Videokonferenzen genutzt werden.

Unternehmens-CEO John Chambers präsentierte den Cius (sprich: "see us") im Rahmen einer Unternehmensveranstaltung. Wie unsere amerikanische Schwesterpublikation Computerworld berichtet, demonstrierte Chambers, wie man das Gerät wahlweise in einer Dockingstation aufbewahren kann oder es herausnimmt und als mobiles Tablet mit Touchscreen nutzt.

Laut unserer Schwesterpublikation Tecchannel soll Cius neben E-Mails vor allem auch für Videokonferenzen verwendet werden. Cisco liefert das Gerät mit einer 5-Megapixel-Kamera, mit der Videos in einer Auflösung von 720p (Pixel) und 30 Bildern pro Sekunde möglich sind. In die Dockingstation ist ein Telefonhörer integriert. Außerdem soll Cius virtuelle Desktops unterstützen.

Zum voraussichtlichen Preis macht der Hersteller bislang keine Angaben, aber es sind weitere Produktdetails bekannt. Cisco stattet das Tablet mit dem Betriebssystem Android und Intels Atom-Prozessor aus. Mit 32 GByte Flash ist auch ausreichend Speicher für Daten und Applikationen vorhanden.

Zur Startseite