Kundengewinnung

Der Trend ist mobil

24. September 2009
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Deutsche Marketiers werden immer mobiler: Um Kunden anzusprechen, fuhren Marketingverantwortliche im ersten Halbjahr 2009 über 50 Prozent mehr mobile Kampagnen als noch im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
Deutsche Werbetreibende setzten laut BVDW durchschnittlich 1,65 Mobile-Kampagnen pro Quartal um. 2008 war es nur 1 Kampagne pro Werber.
Deutsche Werbetreibende setzten laut BVDW durchschnittlich 1,65 Mobile-Kampagnen pro Quartal um. 2008 war es nur 1 Kampagne pro Werber.
Foto:

Dies geht aus einer Erhebung des Mobile Advertising Circle (MAC) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor. So wurden von Januar bis Juni 2009 bereits 360 mobile Kampagnen geschaltet. Damit erreicht das Kampagnenvolumen bereits nach sechs Monaten in 2009 fast drei Vierteil des Gesamtvolumens von 2008. Im Durchschnitt lief eine Kampagne auf drei Mobile-Portalen.

24 Prozent mehr Mobile-Werbetreibende

Auch die Anzahl der Werbetreibenden stieg im Untersuchungszeitraum von 88 auf 109 um 24 Prozent. Insgesamt haben 42 Werbetreibende auch schon 2008 mobil geworben, was nach Ansicht des BVDW für die Wirksamkeit des Mediums Mobile spricht. "Trotz anhaltender Wirtschaftskrise ließen sich im ersten Halbjahr 2009 67 neue Werbetreibende hinzugewinnen, die Mobile Advertising zur Erreichung ihrer Kampagnenziele nutzen", sagt René Bellack, Vorsitzender des MAC und Leiter des Arbeitskreis Mobile Marketing im BVDW..

Zur Startseite