Bosch

Der weltgrößte Autozulieferer

14. Juli 2014
Bosch ist vor seinem japanischen Konkurrenten Denso weiter weltgrößter Autozulieferer. Das berichtet die Branchen- und Wirtschaftszeitung "Automobilwoche".

Demnach haben die Stuttgarter im Ranking der umsatzstärksten Automobilzulieferer ihren Vorsprung mit knapp 40,2 Milliarden Dollar 2013 (29,2 Mrd Euro) auf den Dauerrivalen Denso ausgebaut. Das japanische Unternehmen habe einen Umsatz von 35,8 Milliarden Dollar erreicht.

Hinter den beiden Erstplatzierten liegen dem Ranking zufolge der kanadische Konzern Magna International (34,4 Milliarden Dollar) und Continental (33,5 Milliarden Dollar). Der dritte deutsche Zulieferer unter den Top Ten ist nach Angaben der Zeitung ZF Friedrichshafen mit einem Umsatz von 20,4 Milliarden Dollar auf Position neun. Käme es zu einer Übernahme des US-Zulieferers TRW durch ZF Friedrichshafen, so die "Automobilwoche", entstünde mit einem Umsatz von 36,6 Milliarden Dollar der weltweit zweitgrößte Zulieferer.

Bosch wolle weiter wachsen und mit Dienstleistungen rund um das vernetzte Auto Milliarden einnehmen. 2013 habe die Gruppe insgesamt 4,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung investiert sowie rund 5000 Patente angemeldet.

Bei der Berechnung werden nach Auskunft des Fachmagazins nur die Umsätze in der Kfz-Sparte berücksichtigt, und zwar nur diejenigen, die mit den Autoherstellern getätigt werden. Der Konzernumsatz bei Bosch lag 2013 beispielsweise wesentlich höher bei 46 Mrd Euro. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus