Nadine Faruque verlässt Unicredit

Deutsche Bank holt nächste Frau in oberstes Führungsgremium

05. August 2014
Die Führung der Deutschen Bank holt die nächste Frau in den erweiterten Vorstand: Zum 1. Dezember wird die Schweizerin Nadine Faruque (53) oberste Beauftragte für gute Unternehmensführung ("Global Head of Compliance").

"Eine starke Kontrollfunktion, die auf unseren Werten Disziplin und Integrität basiert, hat für uns höchste Bedeutung", begründeten die beiden Co-Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen und Anshu Jain in einer Mitteilung vom Dienstag die Berufung Faruques.

Die Juristin Faruque, die lange in leitenden Positionen bei Merrill Lynch und zuletzt bei der Großbank Unicredit tätig war, ist dann das 21. Mitglied im erweiterten Vorstand ("Group Executive Committee"/GEC) des Frankfurter Dax-Konzerns. Zum 1. August hatte die Deutsche Bank die Französin Sylvie Matherat berufen. Die ehemalige Notenbankerin soll die Kontakte zu Regierungen und Aufsehern pflegen. (dpa/mhr)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite