Mobiles Surfen

Deutscher Mobilfunkmarkt erreicht Rekordwert

18. März 2014
Das mobile Surfen im Internet treibt den deutschen Mobilfunkmarkt auf neue Höchstmarken.

Im vergangenen Jahr sei die Teilnehmerzahl auf rund 115 Millionen gestiegen, teilte die Bundesnetzagentur am Dienstag in Bonn mit. Das waren noch einmal zwei Millionen mehr als ein Jahr zuvor. Den starken Zuwachs führte die Behörde vor allem auf die mobile Nutzung des Internets zurück. Im
Durchschnitt besitze jeder Einwohner in Deutschland 1,4 SIM-Karten. Deutlich gestiegen ist auch der Anteil der Handynutzer, die im schnellen LTE-Netz surfen. Die Zahl erhöhte sich 2013 von 1 Million auf 5,6 Millionen Nutzer. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus