Compugroup vor Mensch und Maschine

Die 10 größten mittelständischen Standard-Software-Anbieter in Deutschland

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Die zehn umsatzstärksten Hersteller haben laut Lünendonk 2008 ihre Gesamtumsätze im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert. Allerdings erwarten sie für das Jahr 2009 nur ein geringes Wachstum.
Die zehn umsatzstärksten mittelständischen Hersteller von Standard-Software haben im Jahr 2008 ihre Gesamtumsätze durch internationales wachstum zum Teil deutlich steigern können.
Die zehn umsatzstärksten mittelständischen Hersteller von Standard-Software haben im Jahr 2008 ihre Gesamtumsätze durch internationales wachstum zum Teil deutlich steigern können.

Der Verkauf von Standard-Software läuft in Deutschland – trotz der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise – derzeit erstaunlich gut. Nach Prognosen des Branchenverbandes Bitkom soll der Markt in diesem Jahr um rund fünf Prozent wachsen.

Als Anbieter von Standard-Software spielen auf dem deutschen Markt aber nicht nur international tätige Software-Konzerne wie Computer Associates, MicrosoftMicrosoft, OracleOracle oder SAPSAP eine wichtige Rolle, sondern auch zahlreiche mittelständische Software-Hersteller. Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Oracle auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

Compugroup löst Mensch und Maschine ab

Das Beratungs- und Marktforschungsfirma Lünendonk aus Kaufbeuren hat in einer aktuellen Analyse die zehn umsatzstärksten mittelständischen Standard-Software-Unternehmen ermittelt und daraus eine Rangfolge erstellt. Deren Gesamtumsatz lag im Jahr 2008 bei 1,1 Milliarden Euro.

Platz eins belegte die Compugroup Holding mit einem Gesamtumsatz in Höhe von 229,2 Millionen Euro. Sie verdrängte damit den „Vorjahressieger“ Mensch und Maschine Software, die 223,1 Millionen Euro umsetzte, auf Platz zwei. Auf den Plätzen drei und vier rangieren die Nemetschek AG und die PSI AG mit 150,4 beziehungsweise 128,9 Millionen Euro Umsatz.