SaaS verändert CIO-Rolle

Die 15 IT-Trends des Jahres 2010

15. Oktober 2009
Von Nicolas Zeitler
Weil auch Business-Manager mit SaaS umgehen können, müssen IT-Chefs neue Wartungsdienste und Fortbildungen anbieten. Auch "Business Rules Processing" verändert das Verhältnis zwischen Geschäft und Informationstechnik.
Die Übersicht über die 15 Technologie-Trends, die Forrester zufolge ab 2010 das Geschäft verändern. Die Marktforscher haben die Entwicklungen nach drei Kriterien bewertet. Dem Kriterium "Impact" ordnen sie den höchsten Wert zu.
Die Übersicht über die 15 Technologie-Trends, die Forrester zufolge ab 2010 das Geschäft verändern. Die Marktforscher haben die Entwicklungen nach drei Kriterien bewertet. Dem Kriterium "Impact" ordnen sie den höchsten Wert zu.
Foto: Forrester

Echtzeit-BI, auf Business Rules basierende Anwendungen, SaaSSaaS und Plattformen zur Zusammenarbeit werden die Arbeitsweise in Firmen schon bald grundlegend verändern. Unter den insgesamt 15 Technik-Trends, denen die Marktbeobachter von Forrester großen Einfluss in den nächsten drei Jahren voraussagen, sind sie die vier mit den stärksten Auswirkungen. Alles zu SaaS auf CIO.de

Business Intelligence in Echtzeit fordert dem Bericht "The Top 15 Technology Trends EA Should Watch" zufolge die IT-Abteilung heraus. Sie muss sicherstellen, dass die Anwender sich möglichst einfach an den gewonnenen Geschäftsdaten bedienen können. Die Möglichkeit, ständig Daten zu erheben und auszuwerten macht außerdem ein strenges Regiment über die Informationen nötig. Ohne Richtlinien läuft ein Betrieb sonst Gefahr, wichtige Entscheidungen aufgrund schlechter Daten zu treffen.

Die Entwicklung hin zur immer schnelleren Auswertung von Angaben aus dem Unternehmen verändert das Geschäft Forrester zufolge völlig. Die Marktforscher prophezeien, dass in den Betrieben immer mehr Analysewerkzeuge zum Einsatz kommen. Auf Veränderungen am Markt hofften die Firmen so schneller reagieren zu können.

Das Verhältnis zwischen Informationstechnik und Geschäft verändern wird Forrester zufolge die immer stärkere Verbreitung des sogenannten "Business Rules Processing". Dieser Ansatz erlaubt es Managern, Regeln festzulegen, nach denen von einer Menge von Faktoren abhängige Entscheidungen automatisiert getroffen werden. Das beeinflusst die Art und Weise, wie die IT Anwendungen aufbaut. Außerdem müssen die Verantwortlichkeiten zwischen IT-Abteilung und Geschäftsbereichen neu geregelt werden, was Veränderungen bei Anwendungen angeht.

Zur Startseite