Die Skills für den CIO der Zukunft

Die 4 neuen Rollen des CIO

08. April 2011
Von Kristin Burnham und Kolja Kröger
Eine neue CIO-Generation wächst heran. Immer mehr Manager ohne IT-Ausbildung verdrängen den klassischen IT-Chef. Vier Gesichter müssen die IT-Entscheider künftig haben.

Drei Dinge haben sich in den letzten fünf Jahren zu einer großen Umwälzung im Rollenbild des CIOs zusammengefügt. CIOs, die diese Entwicklung ignorieren, könnten ihre Karriere aufs Abstellgleis manövrieren. Über eine Untersuchung von Constellation Research berichtete kürzlich unsere amerikanische Schwesterpublikation CIO.com.

Einfluss sichern und Stellung behaupten: CIOs werden es schwieriger haben, glaubt man der Prognose von Constellation Research.
Einfluss sichern und Stellung behaupten: CIOs werden es schwieriger haben, glaubt man der Prognose von Constellation Research.
Foto: Bernhard Richter - Fotolia.com

Zum einen überholen Innovationen in der Consumer-Technologie längst die Innovationen für Unternehmen, und dies drängt den Einfluss der CIOs auf das Management zurück. Zweitens verhindern vererbte Systeme aus dem Investitions-Boom der Jahrtausendwende Upgrades dieser Systeme. Und zu guter letzt besteht kaum eine Chance mehr, mit der Entwicklungsgeschwindigkeit von Technologien Schritt zu halten.

Wer sich nicht wandelt, wird Bedeutung verlieren

Die CIOs der Zukunft kümmern sich nicht mehr um millionenschwere IT-Projekte, um so die Unternehmensentwicklung durch Technik-Sprünge voranzutreiben, sagt der CEO von Constellation Research, Ray Wang. Stattdessen wachsen dem CIO neue Aufgaben zu. Er muss für größere Geschäftserträge, Profitabilität und Abgrenzung von den Mitbewerbern sorgen.

Künftig werden CIOs sowohl aus ihrem Stammgebiet, der IT, als auch aus dem Management stammen. Für die CIOs von heute bedeutet dies: Sie müssen vier neu aufkommende Rollen in sich vereinen, um sich in der veränderten Umgebung zu behaupten. CIOs, die daran scheitern, sagt Wang, werden in den Augen der Business-Mannschaften an Bedeutung einbüßen. "In den Firmen, mit denen wir arbeiten, übernehmen heute schon Scharen von Managern die Aufgaben von CIOs", so Wang.