Cloud Computing


IDC-Empfehlungen

Die 5 Stufen zur Cloud-Transformation

17. April 2013
Von Matthias  Kraus
Der Weg, um die Ziele einer Cloud-Einführung zu erreichen, unterteilt IDC in einen fünfstufigen Transformationsprozess. Auf jeder dieser Stufen gibt es für CIOs spezifische Aufgaben zu lösen, erläutert IDC-Analyst Matthias Kraus in seiner Kolumne.
Matthias Kraus ist Research Analyst bei IDC in Frankfurt.
Matthias Kraus ist Research Analyst bei IDC in Frankfurt.
Foto: IDC

In 56 Prozent der deutschen Unternehmen ist Cloud ComputingCloud Computing bereits heute formell Bestandteil der IT-Strategie - so das Ergebnis der IDC Cloud-Befragung im vergangenen Jahr. Die Weichen sind also gestellt und zweifelsohne wird sich Cloud Computing in den kommenden Jahren zu einer zunehmend geschäftskritischen Technologie entwickeln. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

3 Ziele - unterschiedlicher Nutzen

CIOs stehen deshalb jetzt vor der Herausforderung, für ihr Unternehmen den passenden Weg und das richtige Tempo in die Cloud, ungeachtet ob Private, Public, Hybrid - zu wählen. Es gilt zudem, den langfristigen Transformationsprozess so zu gestalten, dass die IT den größten Nutzen für das gesamte Unternehmen generiert. Aus Sicht von IDC lassen sich drei wesentliche Ziele zusammenfassen:

  • 1. Steigerung der IT-Effizienz
    In der Frühphase hat die IT-Effizienz oberste Priorität, die Bedeutung bleibt aber über alle Stufen des Transformationsprozesses hinweg unverändert wichtig. Dieses Ziel wird erreicht, indem IT-Ressourcen zur richtigen Zeit und zu einem passenden Preis angeboten werden.

  • 2. Agilität der IT
    Mit dem fortschreitenden Cloud-Transformationsprozess nimmt die Bedeutung der Agilität zu. Erreicht wird die Flexibilität durch eine einfache Nutzung von IT-Ressourcen in Form von konsistenten und standardisierten Services.

  • 3. Business-Innovation
    Auf der höchsten Stufe wird es dem Business ermöglicht, die Leistungsfähigkeit des gesamten Business zu verbessern und neue Geschäftschancen zu nutzen.