Neue IT-Systeme für Mitarbeiter

Die 6 Typen von IT-Anwendern

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Jeder Mensch arbeitet sich anders in neue IT-Lösungen ein. Überraschend gilt das auch für IT-Mitarbeiter. Formale Schulungen allein helfen nicht weiter.
Deborah Compeau von der Ivey School of Business kennt sie alle, die sechs Arten von IT-Nutzern.
Deborah Compeau von der Ivey School of Business kennt sie alle, die sechs Arten von IT-Nutzern.

Wer eine neue IT-Lösung implementiert und die Belegschaft hinterher in Schulungen schickt, erreicht nur einen Teil der Mitarbeiter. Denn Menschen lernen häufiger informell und zufällig als formal. Zu diesem Fazit kommt Deborah Compeau von der Richard Ivey School of Business in Toronto in mehreren Studien.

Die Forscherin unterscheidet sechs Typen von IT-Anwendern, wobei kein Mensch hundertprozentig zu einer dieser Kategorien passt. Compeaus Typologie ist eher als Orientierung zu verstehen.

1. Entdecker: Entdecker haben einfach Spaß am Umgang mit neuen IT-Lösungen und lernen daher von sich aus. Sie experimentieren mit der neuen Anwendung und eignen sich dadurch Wissen an.

2. Visionäre: Visionäre probieren auch gern neue Funktionalitäten aus, aber zielgerichteter als Entdecker. Ihnen geht es weniger um Spaß als um den konkreten Nutzwert. Sie entwickeln Ideen und Vorstellung davon, was die neue Lösung leisten könnte, und testen aus, was sich umsetzen lässt.