Ranking Europa

Die beliebtesten Arbeitgeber der Absolventen

Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Google liegt für Informatiker vor Apple und Microsoft. Viele deutsche Firmen versäumen es, Absolventen aus dem Ausland an sich zu ziehen, wie Studien zeigen.

Neue Studien kippen Wasser auf die Mühlen derjenigen, die wegen des Fachkräftemangels hierzulande in Sorge sind. Zugleich zeigen sie auf, dass es erstens Lösungsmöglichkeiten gibt und zweitens auch Zusammenhänge bestehen, die die allerschlimmsten Befürchtungen dämpfen sollten.

Die Personalberater der ManpowerGroup haben in einer internationalen Umfrage ermittelt, dass sich die Personalengpässe tatsächlich in deutschen Unternehmen eklatant verschärfen und zunehmend die IT-Abteilung betreffen. Gleichzeitig weist der Dienstleister daraufhin, dass die hiesigen Firmen nachgerade schlafmützig bei der Anwerbung von Spezialisten aus dem Ausland agieren.

Die kongeniale Ergänzung dazu liefert die europäische Absolventenbefragung des Forschungsinstituts Trendence. Demnach drängen gerade junge IT-Talente aus Südeuropa massiv in den hiesigen Arbeitsmarkt. Nur dass sie dort eben allzu oft vor verschlossenen Firmentoren stehen, wie die Manpower Group kritisiert.

Die 3 Wunscharbeitgeber

Trendence-Studie: die zehn beliebtesten Arbeitgeber aus Sicht von Engineering- und IT-Absolventen.
Trendence-Studie: die zehn beliebtesten Arbeitgeber aus Sicht von Engineering- und IT-Absolventen.
Foto: Trendence

Trendence garniert sein jährliches „Graduate Barometer“, für das mehr als 340.000 Studenten aus 24 europäischen Ländern befragt wurden, traditionell mit einem Ranking der beliebtesten Arbeitgeber aus Sicht der Absolventen. In der Auswertung für Informatik- und Ingenieursstudiengänge liegen drei IT-Riesen ganz vorne. Fast 13 Prozent der befragten würden am liebsten für GoogleGoogle arbeiten, den Spitzenreiter auch im Vorjahr. AppleApple schob sich von Rang 4 auf 2, MicrosoftMicrosoft rutschte von 2 auf 3. Die beiden Firmen sind Wunscharbeitgeber für jeweils mehr als 7 Prozent der Befragten. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Microsoft auf CIO.de