Ratgeber Internet

Die besten DSL-Alternativen

25. Mai 2011
Von Daniel Behrens und Arne Arnold
Internet funktioniert auch ohne DSL-Anschluss - in manchen Fällen sogar besser und günstiger. Wir stellen Ihnen die besten DSL-Alternativen vor.
Ins Internet kommen Sie auch ohne einen DSL-Anschluss.
Ins Internet kommen Sie auch ohne einen DSL-Anschluss.
Foto: AXA

Ein schneller DSL-Anschluss war lange das Himmelstor für Internetfans. Die schnellsten DSL-Verbindungen liefern die Daten in rasendem Tempo: Bis zu 50 MBit pro Sekunde sind aktuell drin.

Doch diese Technik hat längst attraktive Konkurrenz bekommen. Und das nicht nur in Gegenden, die bis auf weiteres DSL-technisches Niemandsland sind. Für so manchen Gelegenheits-Internetnutzer ist ein UMTS-Surf-Stick mit günstigem Tarif die klügere Wahl. Wer das Internet mehr unterwegs als zu Hause nutzt, sollte ebenfalls über einen UMTS-Stick nachdenken. Und über das TV-Kabel kommt man vielerorts mit besserem Preis-Leistungs-Verhältnis und höherer Geschwindigkeit ins Internet.

Was ist zu beachten.
Was ist zu beachten.
Foto: PC-Welt

Die derzeitigen Alternativen zum gängigen DSL-Anschluss sind UMTS, TV-Kabel und bedingt auch Satellit. Im Laufe des Jahres kommt noch LTE hinzu. Außerdem existieren noch die Techniken Wimax und das Internet aus der Steckdose. Allerdings sind beide Varianten nicht sehr verbreitet.

DSL-Alternativen
DSL-Alternativen
Foto: PC-Welt

Jede dieser Alternativen hat Vor- und Nachteile. Allen gemeinsam ist, dass sie nicht überall verfügbar sind. Sie müssen sich also zunächst darüber informieren, ob es das Angebot an Ihrem Wohnort überhaupt gibt. Bei Verbindungen über eine Funktechnik muss zudem die Empfangsqualität stimmen. Bei der Entscheidung für eine Technik helfen Ihnen die Kästen.