IFS Deutschland, ams.hinrichs+müller, Sage bäurer

Die besten ERP-Systeme 2008

11. Dezember 2008
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Zum dritten Mal zeichnete eine Expertenjury des Potsdamer Center for Enterprise Research die ERP-Systeme des Jahres aus. Dabei kam es auf Ergonomie und Integrationsfähigkeit ebenso an wie auf Technologie.
Wer darf aufs Siegertreppchen? Einmal im Jahr zeichnet das Center for Enterprise Research ERP-Systeme aus.
Wer darf aufs Siegertreppchen? Einmal im Jahr zeichnet das Center for Enterprise Research ERP-Systeme aus.
Foto: MEV Verlag

Das Center für Enterprise Research der Universität Potsdam hat zum dritten Mal die ERP-Systeme des Jahres gekürt. Zudem wurden das Systemhaus des Jahres, der Innovationspreis sowie der KMU-Sonderpreis verliehen.

Es entschieden die Kriterien Einführungsmethodik, Kundennutzen, Ergonomie, Technologie, Integrationsfähigkeit, Support und Öffentlichkeitsarbeit. Mit der Auszeichnung einzelner ERP-Systeme möchte das Center für Enterprise Research auch eine Hilfestellung bei der Auswahl von ERP-Systemen geben.

Gewinner der Kategorie Dienstleistung wurde IFS Applications der Firma IFS Deutschland GmbH. Die Jury: "Das System überzeugte mit durchgängig sehr guten Werten in allen Kategorien des Wettbewerbs."

Der Gewinner der Kategorie Einmalfertigung wurde ams der Firma ams.hinrichs+müller GmbH. Ein Juror: "ams hat Riesenfortschritte gemacht. Im letzten Jahr noch Bestplatzierter, konnte das System in diesem Jahr die Jury vor allem mit Ergonomie und Integrationsfähigkeit überzeugen.