Projektmanagement


Basecamp 3, Zoho Projects, Clocking IT

Die besten kostenlosen Projektmanagement-Tools

Markus Strehlitz beschäftigt sich als freier Journalist mit allen Aspekten rund um das Thema Informationstechnologie sowie weiteren Technikthemen. Er schreibt sowohl für Fachzeitschriften wie Computerwoche und Online-Medien wie zdnet.de als auch für Tageszeitungen oder Wissenschaftsmagazine. Vor seiner Selbständigkeit arbeitete er als Redakteur im Software-Ressort der Computer Zeitung.
Simon verantwortet als Program Manager Executive Education die Geschäftsentwicklung und die Inhalte des IDG-Weiterbildungsangebots an der Schnittstelle von Business und IT. Zuvor war er rund zehn Jahre lang als (leitender) Redakteur für die Computerwoche tätig und betreute alle Themen rund um IT-Sicherheit, Risiko-Management, Compliance und Datenschutz.
Wir stellen sieben Gratis-Tools vor, mit denen sich Projektgruppen über das Web koordinieren und austauschen können.
Damit die Verzweiflung nicht überhand nimmt, helfen unsere Tools im Projektchaos weiter.
Damit die Verzweiflung nicht überhand nimmt, helfen unsere Tools im Projektchaos weiter.
Foto: Dean Drobot - www.shutterstock.com

Wenn sich mehrere Personen für ein Projekt zusammenfinden, benötigen sie verschiedene Werkzeuge, um ihre Teamarbeit zu koordinieren. Dazu zählen etwa ToolsTools für Termin- und Zeitplanung, für die Verwaltung der Aufgaben oder das Management der Ressourcen. Spezielle Projektmanagement-Software vereint eine mehr oder weniger große Zahl dieser verschiedenen Werkzeuge in einer Lösung. Auf dem Markt gibt es eine Fülle an solchen Systemen, die häufig webbasiert arbeiten. Sie unterscheiden sich vor allem darin, wie breit sie die geforderten Funktionen abdecken. Die Grundfunktion ist jedoch bei allen gleich: Sie bieten eine zentrale Plattform, auf der die Projektmitglieder zusammenkommen und sich austauschen können. Alles zu Tools auf CIO.de

Die kostenlosen Versionen sind meist sehr limitiert und lassen sich häufig nur für ein Projekt nutzen. Wer also regelmäßig Projektmanagement-Software benötigt, wird nicht vermeiden können, dafür zu zahlen.

Basecamp 3

Das wohl bekannteste Werkzeug für das ProjektmanagementProjektmanagement ist Basecamp. Mittlerweile in Version 3 vorliegend, stellt es ein reiches Set an Funktionen zur Verfügung und lässt sich recht intuitiv bedienen. Die Online-Lösung legt mit ihren Features den Schwerpunkt auf die Kommunikation innerhalb des Teams. So gibt es bei Basecamp etwa die Möglichkeit, auf einem Message-Board Nachrichten zu hinterlassen oder die von anderen zu kommentieren. Außerdem lassen sich Dateien in vielen verschiedenen Formaten austauschen. Dabei bietet Basecamp auch eine Versionierung. Der Nutzer kann also die verschiedenen Versionen einer Datei nachverfolgen und Gantt-Diagramm-ähnliche Darstellungen erstellen. Alles zu Projektmanagement auf CIO.de

Basecamp
Basecamp

Wer Basecamp als Standardwerkzeug für das Projektmanagement einsetzen möchte, kommt nicht umhin, für das webbasierte Tool zu zahlen. Die beiden einfachen Varianten der aktuellen Version 3 - eine für 29 Dollar und eine für 79 Dollar im Monat - bieten jeweils 100 Gigabyte Online-Speicher und unterscheiden sich lediglich im "Clientside"-Feature, das nur in der teureren Variante enthalten ist. Dadurch können interne Kommunikation und Client-Kommunikation getrennt voneinander vollzogen werden.

Darüber hinaus steht noch eine Enterprise-Version zur Verfügung, die 2 Terabyte Speicher bietet, Unterstützung von Service-Level-Agreements zur Wahrung der Verfügbarkeit, einen persönlichen Account Manager seitens Basecamp und eine einstündige Livedemo für alle Nutzer - diese Varinate kostet mindestens 3000 Dollar im Jahr.

Wer sich erst einmal mit Basecamp vertraut machen möchte, kann auch mit der kostenfreien Version arbeiten. Mit ihr lässt sich ein Projekt unterstützen.

Clocking IT

Komplett kostenfrei können Nutzer mit Clocking IT arbeiten. Die Lösung ist ein webbasiertes Open-Source-Tool, das sich vor allem an Software-Entwickler richtet. Um als Plattform für deren Projektarbeit zu dienen, stellt Clocking IT ein gut geordnetes Dashboard bereit. Weitere Projektmanagement-Funktionen wie Zeiterfassung, Aufgabenverwaltung oder Gantt-Grafiken werden unterstützt. Features, die nicht benötigt werden, kann der Anwender deaktivieren, um die Software übersichtlich zu halten.

Clocking IT bietet außerdem recht umfangreiche Collaboration-Möglichkeiten. Dazu zählen etwa ein Wiki, in dem die Projekte dokumentiert werden können, sowie eine Instant-Messaging-Funktion.

Weitere empfehlenswerte Projekt-Management-Tools finden Sie in der folgenden Bildergalerie und auf den nächsten Seiten ...