Microsoft Dynamics - Convergence 2014

Die Cloud über den Wolken

06. März 2014
Alexander Roth leitet als Geschäftsführer die Geschicke und die Redaktion von Evernine. Der mit Prädikatsdiplom ausgestattete Volkswirt wechselte 2004 in die Medienbranche, wo er zuerst beim Wirtschafts- und Polittalksender Air America Radio in New York City in der Recherche tätig war und in einem weiteren Schritt, wieder zurück in Deutschland, eine zweijährige Festanstellung beim Computerzeitschriftenverlag IDG (u.a. PC Welt, Computerwoche, ChannelPartner) inklusive Volontariat absolvierte. Auch ein Besuch der Akademie der Bayerischen Presse (ABP) gehörte zu seiner Ausbildung. 2007 gründete der heute 36-jährige Münchner das Redaktionsbüro Alexander Roth, das er zwischen 2010 und 2011 in die Evernine GmbH umwandelte.

Neuigkeiten von Microsofts Kunden- und Partner-Messe zu allen Dynamics-Produkten (ERP und CRM) Convergence 2014: Cloud, Mobility und Social Media.

Microsoft setzt seinen - wie viele sagen - kompromisslosen Weg, Unternehmen in die neue Arbeitswelt zu führen, auch in den hauseigenen Produktlinien ERPERP und CRM, die das Haus unter dem Namen "Dynamics" führt, konsequent fort. Dieser Weg geht mit einer Menge neuer Möglichkeiten für die Kunden einher, zugleich spielt sich MicrosoftMicrosoft auch im Feld Business Software Solutions jetzt in der ersten Liga, wie Experten bestätigen. Alles zu ERP auf CIO.de Alles zu Microsoft auf CIO.de

Auch eine belgische Brauerei nutzt Dynamics AX ERP aus der Cloud.
Auch eine belgische Brauerei nutzt Dynamics AX ERP aus der Cloud.
Foto: Alexander Roth

Auch wenn Microsoft es bislang offiziell nicht zugeben wollte: Wenn es um das modernste ERP geht, sahen bislang viele Experten und Marktbeobachter die Häuser SAPSAP und OracleOracle vorn, wenn es um das modernste CRMCRM geht, fiel meist der Name Salesforce. Alles zu CRM auf CIO.de Alles zu Oracle auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

Das liegt ganz einfach daran, dass die beiden genannten Unternehmen seit längerem für ihre Unternehmensprodukte auf modernste Komponenten und Möglichkeiten setzen, namentlich auf die Themen BI, Mobility und hybride Cloud- Auslieferungsmodelle im Umfeld von ERP sowie auf Social MediaSocial Media Integration & "Listening" und Multiplattform Service-Desk-Komponenten im CRM-Umfeld. Alles zu Social Media auf CIO.de

Zwar hat auch Microsoft bereits seit einiger Zeit ähnliche Funktionalitäten für seine Dynamics-Reihe im Programm, doch bemängelten Kunden, gerade große Unternehmen, immer wieder fehlende Komponenten und wandten sich immer wieder entsprechend genannten Wettbewerbern zu.

Wie weh das dem so selbstbewussten Konzern im Einzelfall getan haben muss, gutes Geschäft mit so attraktiver Software wie ERP, dem Herzstück der Unternehmens-IT, zu verlieren, mag man sich leicht vorstellen.

Der Technologiesprung ist da

Kirill Tatarinov, Executive Vice President, Microsoft Business Solutions. eröffnet die Convergence 2014 in Atlanta
Kirill Tatarinov, Executive Vice President, Microsoft Business Solutions. eröffnet die Convergence 2014 in Atlanta
Foto: Alexander Roth

Jetzt hat der Konzern aufgeholt und einen großen Technologiesprung gemacht, wie viele Experten bestätigen und wie auch Microsoft selbst nicht leise wird, das zu betonen. Partnerunternehmen und US-Kunden nehmen das bereits wahr: Microsoft lud Anfang März 2014 zu "Convergence", der weltweiten Hausmesse für die eigene Dynamics-Produktreihe.

12.000 Teilnehmer folgten dem Ruf nach Atlanta, Georgia, dem Austragungsort: Absoluter Besucherrekord. "Und wir hätten noch mehr Tickets verkauft, wenn es denn räumlich möglich gewesen wäre", betont Kirill Tatarinov, Executive Vice President, Microsoft Business Solutions in seiner Keynote zur Eröffnung der Veranstaltung.