CIO des Jahres


10 Jahre CIO des Jahres

Die größte CIO-Gala Deutschlands

23. November 2012
Von Redaktion CIO
Mehr IT-Chefs auf einem Fleck gibt es sonst nirgends: Am 22. November feierten 320 Gäste in München den zehnten CIO des Jahres. Die Party ging bis vier Uhr morgens. Sieben Stunden später präsentierten die Autoren das CIO-Jahrbuch 2013.

Jahrbuch - Der Morgen danach

Das CIO-Jahrbuch 2013.
Das CIO-Jahrbuch 2013.
Foto: Marc-André Hergenröder, Joachim Wendler

Tapfer quälten sich am Morgen nach der Party rund 50 Gäste zum Katerfrühstück im Königssaal des Bayerischen Hofs. Sechs der 13 Autoren stellten das neue CIO-Jahrbuch 2013 vor, darunter Ralf Schneider von der Allianz und Michael Gorriz von Daimler. Die Autoren haben ihre Thesen zur Zukunft der IT in Form von Wetten präsentiert. So wettet Guus Dekkers von Airbus, dass sich das Internet in zehn Jahren in Einzelinseln auflöst. Martin Hofmann von Volkswagen wettet, dass es 2023 keine Handbücher mehr gibt. Und Helmut Schlegel vom Klinikum Nürnberg wettet, dass wir dann IT am Körper tragen.

Zur Startseite