Malware wird immer professioneller und organisierter verbreitet

Die größten IT-Bedrohungen 2007

08. Januar 2007
Von Tanja Wolff
In diesem Jahr kann mit mehr Spam und mehr Hacker-Angriffen auf Videoübertragungen und Webseiten mit Passwörtern gerechnet werden. So wächst unter anderem die organisierte Szene von Schadcode-Entwicklern weiter. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Lösungsanbieters Mc Afee.

Laut der Analyse wird MalwareMalware immer mehr durch professionelle und organisierte Kriminelle verbreitet. Dabei programmieren Teams Malware, testen sie und automatisieren deren Herstellung und Verbreitung. Ausgefeilte Techniken wie Polymorphie, sprich das mehrmalige Auftreten parasitärer Attacken, Rootkits oder das automatisierte zyklische Verschlüsseln von Systemen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die Top 3 der Sicherheitsbedrohungen sind: Alles zu Malware auf CIO.de

  • Die Zahl der Websites, die Anwender zur Eingabe ihrer Passwörter verleiten sollen, wird steigen. Dazu gehören beispielsweise gefälschte Login-Seiten für bekannte Online-Dienste wie Ebay.

  • Das Volumen von Spam, insbesondere bandbreitenintensivem Bilder-Spam, wird größer werden.

  • Hacker werden mit hoher Wahrscheinlichkeit dazu übergehen, MPEG-Dateien als Multiplikator für Schadcode zu nutzen.

Zur Startseite