Kommunikationswege verbessern

Die IT-Abteilung durch soziale Netzwerk-Analyse führen

10. Juni 2008
Von Nicolas Zeitler und Brad Johnson
Wer den Erfolg seiner IT-Mannschaft messen will, der sollte nicht nur technische Parameter erheben. Was bei der Arbeit des Teams herauskommt, hängt entscheidend von den Kommunikations-Beziehungen zwischen den Kollegen ab. Und auch die lassen sich messen und analysieren.

Die Verfügbarkeit der Systeme, Server-Statistiken oder der erfolgreiche Abschluss von Projekten - Steve Randle nutzte lange Zeit die üblichen Instrumente, um den Erfolg seiner IT-Abteilung zu messen. Doch vor einem Jahr war das dem Vice President IT Operations beim Kommunikations-Dienstleister XO Communications nicht mehr genug. Randle erkannte, dass die Kommunikations-Beziehungen zwischen seinen Mitarbeitern wesentlich zum Erfolg seiner Abteilung beitragen - und er suchte nach einem Weg, sie zu dokumentieren und auszuwerten.

Er stieß auf die Social Network Analysis (SNA), auf Deutsch soziale Netzwerk-Analyse oder Analyse sozialer NetzwerkeNetzwerke. Der IT-Manager erkannte darin ein Werkzeug, um das Funktionieren seiner Abteilung zu erklären und Raum für Verbesserungen aufzuspüren. Randle ist kein Einzelfall: Außer Sozialwissenschaftlern beschäftigen sich zunehmend auch Praktiker und Forscher aus der Wirtschaft mit der sozialen Netzwerk-Analyse. Soziale Netzwerke bestehen schließlich nicht nur innerhalb einer Familie oder eines Freundeskreises, sondern prägen auch Arbeitsbeziehungen und Geschäftsprozesse. Alles zu Netzwerke auf CIO.de

Der Austausch von Informationen ist ein zentrales Merkmal der heutigen Arbeitswelt. Und gerade der immer stärkere Einsatz von Informationstechnologie zum Datenaustausch macht die soziale Netzwerkanalyse für Firmen interessant, wie etwa die Wissenschaftler vom Seminar für Wirtschaftsinformatik und Informations-Management an der Universität Köln schreiben.

Steve Randle verteilte in seiner IT-Abteilung zunächst einen simplen Fragebogen. Vier Dinge wollte er von jedem Mitarbeiter wissen: An wen wendet sich ein Angestellter, wenn er Hilfe bei einem schwierigen Problem braucht oder über Ideen diskutieren möchte? Auf wen ist der Angestellte angewiesen, um seine Arbeit erledigen zu können? Außerdem wollte er wissen, mit wem jeder Mitarbeiter am häufigsten kommuniziert und wen der einzelne als wertvollste Kontaktperson in der IT-Abteilung ansieht. Als Antwort auf jede Frage konnten die Mitarbeiter bis zu drei Kollegen aus der Abteilung nennen.

Zur Startseite