Healthcare IT


Interview mit Autor Helmut Schlegel

Die Steuerung der IT im Klinikmanagement

07. April 2010
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Bei der strategischen Planung und Steuerung hapert es in deutschen Kliniken gewaltig. Helmut Schlegel hat ein Buch herausgebracht, das Ursachen nennt und Lösungsansätze aufzeigt.
"Mir war wichtig, dass nicht externe Berater zu Wort kommen, sondern die IT-Leiter bewährte Werkzeuge vorstellen", sagt Helmut Schlegel, CIO im Klinikum Nürnberg.
"Mir war wichtig, dass nicht externe Berater zu Wort kommen, sondern die IT-Leiter bewährte Werkzeuge vorstellen", sagt Helmut Schlegel, CIO im Klinikum Nürnberg.

Herr Schlegel, Ende März ist der von Ihnen herausgegebene Band "Steuerung der IT im Klinikmanagement" erschienen. Worum geht es Ihnen?

Ich sehe die Herausgabe dieses Gemeinschaftswerks als eine einmalige Möglichkeit an, von Praktikern aus dem Klinikumfeld unsere Klinikleitungen über die inzwischen verfügbaren Methoden, Tools und Verfahren zur Steuerung der IT zu informieren.

Besteht in diesem Bereich denn überhaupt Informationsbedarf?

Ja, der besteht aus meiner Sicht wirklich. Klinikleitungen wissen noch relativ wenig über aktuelle moderne Verfahren der IT-Steuerung. Die meisten Führungskräfte kommen aus dem medizinischen oder betriebswirtschaftlichen Umfeld, dort werden diese Kenntnisse nicht unbedingt in der Ausbildung vermittelt. Leider lehnen auch IT-Leitungen selbst oft Abläufe nach ITILITIL ab. Dort herrscht der Glaube, dass das für ein kleines Haus mit einer kleinen DV-Mannschaft zu viel Aufwand bedeutet. Alles zu ITIL auf CIO.de

Steuerung der IT im Klinikmanagement - in der CIO Edition, Helmut Schlegel, Vieweg Teubner, Wiesbaden 2010, 298 Seiten; 49 Euro.
Steuerung der IT im Klinikmanagement - in der CIO Edition, Helmut Schlegel, Vieweg Teubner, Wiesbaden 2010, 298 Seiten; 49 Euro.

Wer hat die Beiträge in Ihrem Buch verfasst?

Das waren fast durchgehend IT-Leiter aus der Klinikbranche. Mir war es wichtig, dass nicht externe Berater zu Wort kommen, sondern die IT-Leiter selbst erprobte und bewährte Werkzeuge vorstellen.

Wenn Sie die Essenz des Buches auf einen Punkt bringen sollten - wie sieht denn eine ideale Klinik-IT aus, bei der alle erwähnten erprobten Werkzeuge zum Einsatz kommen?

Die IT darf nicht nur in eigenen Leistungsprozessen wie etwa ITIL denken, sondern muss ihrer Unterstützungsverpflichtung - Stichwort Business Alignment - gegenüber den primären Leistungserbringern wie Kliniken und Instituten nachkommen. Die ideale Klinik-IT ist eine geplante und gesteuerte IT, ausgerichtet an den unternehmerischen StrategienStrategien des Hauses, die damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Hauses leistet. Im Moment gibt es dort, diplomatisch formuliert, erhebliche Nachholbedarfe. Alles zu Strategien auf CIO.de

Von IT-Chefs und für IT-Chefs

Das Buch des Klinik-CIOs Helmut Schlegel informiert seine Leser über verschiedene Aspekte der Methoden und Verfahren zur Steuerung der IT und zur Steuerung ihrer Serviceprozesse. Zudem zeigt das Buch Trends und Neuerungen in der IT auf, die für das Klinik-Management relevant sind. Erfahrene Praktiker behandeln Themen wie IT-Sicherheit im Krankenhaus, IT-Service-Management, Compliance und Effizienzsteigerung. Der Band richtet sich sowohl an Klinikleitungen als auch an CIOs.

Die Health-IT-Ausgabe 4/2010.
Die Health-IT-Ausgabe 4/2010.

Dieser Artikel stammt aus der Health-IT-Ausgabe 4/2010, die sie kostenfrei als PDF herunterladen können.