Trends in der IT-Branche

Die Übernahmewelle rollt

13. November 2009
Von , Christof Kerkmann und Daniel Schnettler
Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die zwei aufregendsten Jahre seines Lebens. Seit 2007 ist Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online. Er kümmert sich um das Portal cio.de.
Die Technologiebranche ist in der schweren Wirtschaftskrise in Einkaufslaune. In den vergangenen Monaten sorgten die Größen der IT-Industrie mit milliardenschweren Übernahmen für Schlagzeilen. Am Mittwoch schlug Hewlett-Packard (HP) wieder zu.

Der Primus der PC-Hersteller kündigte an, für 2,7 Milliarden Dollar den Netzwerkausrüster 3Com zu kaufen. Volle Kassen auf der einen, Schnäppchenpreise auf der anderen Seite - das jüngste Beispiel macht deutlich, warum die Übernahmewelle rollt.

Schon in den vergangenen Monaten haben sich etliche IT-Konzerne durch große Übernahmen gestärkt. Der Datenbank-Anbieter OracleOracle - für seine aggressive Gangart berüchtigt - kauft für 7,4 Milliarden Dollar den Software- und Server-Spezialisten Sun, wenn die Europäische Kommission zustimmt. Die beiden Hardware-Hersteller Xerox und DellDell übernahmen IT-Dienstleister. Und IBMIBM zahlt die 1,2 Milliarden Dollar für SPSS - einen Anbieter von Analyse-Software - fast aus der Portokasse. Alles zu Dell auf CIO.de Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Oracle auf CIO.de

Die Ausläufer der Übernahmewelle erreichten auch den deutschen Markt: Die Software AG aus Darmstadt investiert knapp 500 Millionen Euro in den Kauf des Unternehmens IDS Scheer, das sich als IT-Berater einen Namen gemacht hat. Gemeinsam erreichen die beiden hiesigen Branchengrößen einen Umsatz von einer Milliarde Euro.

"Cloud ComputingCloud Computing und VirtualisierungVirtualisierung zwingen die IT-Konzerne zu Übernahmen", sagt Analyst Rüdiger Spies beim amerikanischen Marktforschungsunternehmen IDC. Unter den Schlagworten verbergen sich die zunehmende Vernetzung von Rechnern und die Bereitstellung von Dienstleistungen über das Internet. Dabei spielt die Hardware eine immer geringere Rolle. Es kommt auf die intelligente Software an, damit kein Datenchaos entsteht. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu Virtualisierung auf CIO.de