Soziale Netzwerke

Die witzigsten Twitter-Postings

16. Dezember 2011
Von Christian Remse

Twitter-Konto kostenlos einrichten

Erst Kontakte hinzufügen, dann Tweets lesen
Erst Kontakte hinzufügen, dann Tweets lesen

Möchten Sie dem tagtäglichen Leben von Freunden, Kollegen oder vielleicht sogar Prominenten nachgehen, können Sie in nur wenigen Schritten sich selbst ein Twitter-Konto einrichten. Rufen Sie dazu die Twitter-Webseite auf und geben Sie zuerst Ihren Namen ein - möchten Sie weitgehend unerkannt bleiben, können Sie problemlos einen falschen Namen angeben.

Wählen Sie danach eine Mail-Adresse – achten Sie darauf, dass es eine Adresse ist, zu der Sie Zugang haben, denn Sie müssen per Mausklick auf den Ihnen von Twitter zugesandten Link die Echtheit Ihres Kontos bestätigen. Legen Sie zum Schluss ein Passwort fest. Nachdem Sie auf die Schaltfläche „Anmelden“ geklickt haben, fordert Sie Twitter auf, einen Benutzernamen anzugeben, den Sie allerdings jederzeit unter „Einstellungen“ hinter Ihrem aktuellen Benutzernamen im rechten oberen Eck des Browser-Fensters ändern können – der Benutzername ist Ihre persönliche Twitter-ID, anhand derer andere Nutzer Sie auf Twitter finden und Ihren Kommentaren nachgehen können.

Unterwegs zwitschern

Twitter-App für nahezu alle gängigen Mobil-OS-Versionen
Twitter-App für nahezu alle gängigen Mobil-OS-Versionen

Twitter bietet für nahezu jede gängige mobile Plattform eine passende App, so dass Sie auch unterwegs Freunde und Familie über Ihre derzeitige Lebenssituation auf dem Laufen halten beziehungsweise dem Leben anderer folgen können. Auf der Übersichtseite für Twitter-Apps finden Sie den Link zur passenden App für Ihr Smartphone beziehungsweise Tablet hinter den abgebildeten Geräten – egal, ob Sie über das Betriebssystem AppleApple iOS, GoogleGoogle AndroidAndroid, MicrosoftMicrosoft Windows PhoneWindows Phone 7 oder RIM BlackberryBlackberry OS verfügen, Twitter stellt seine App für nahezu jede gängige Mobilplattform kostenlos zur Verfügung. Alles zu Android auf CIO.de Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Blackberry auf CIO.de Alles zu Google auf CIO.de Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Windows Phone auf CIO.de

Alternativen: Verfügen Sie über ein Handy, auf dem als Betriebssystem Symbian installiert ist wie es beispielsweise bei Nokia-Geräten der Fall ist, bietet Twitter keine passende App – dafür können Sie eine eigens für Handys zugeschneiderte Twitter-Oberfläche im Handy-Brower aufrufen, indem Sie „m.twitter.com“ in die URL-Zeile eintippen. Nachteil: Twitter hat den Versand von Tweets per SMS an deutsche Mobilfunknummern seit Ende 2010 eingestellt. (PC-Welt)