Pilotprojekt

Digitale Bilder für den neuen Personalausweis

31. März 2014
Köln und Göttingen testen ein Verfahren zum elektronischen Versand von Passfotos.

Wer in Göttingen einen Personalausweis beantragt, muss bereits kein Foto mehr mitbringen. Fotografen können die Bilder jetzt elektronisch an die Passbehörde übermitteln, sagte ein Stadtsprecher. Die beiden Städte arbeiten bei dem Pilotprojekt mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen.

Die Bilder können vom Fotografen künftig verschlüsselt in das digitale Antragsverfahren für Personalausweise eingebracht werden, erklärte das BSI. Der Pilotbetrieb ist über einen Zeitraum von drei Monaten geplant. Dabei sollen zunächst Erfahrungen zur Praxistauglichkeit gesammelt werden. Die Stadtverwaltung in Göttingen erhofft sich Erleichterungen für Antragsteller und Behörden. Noch gebe es aber keine auswertbaren Erfahrungen.

Übermittelt werden die Bilder per De-Mail. Damit sollen verschlüsselte Dokumente etwa in der Kommunikation mit Behörden vertraulich, sicher und nachweisbar versendet werden. Kritiker bemängeln daran allerdings, dass bei der De-Mail keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vorgesehen ist. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite