Versandhandel

Doc Morris legt zu

05. April 2004
Wenige Monate nach der Liberalisierung des Versandhandels mit Medikamenten in Deutschland hat die Versandapotheke Doc Morris ihre Prognose für 2004 von 100 auf 120 bis 140 Millionen Euro erhöht.

Wenige Monate nach der Liberalisierung des Versandhandels mit Medikamenten in Deutschland hat die Versandapotheke Doc Morris ihre Prognose für 2004 von 100 auf 120 bis 140 Millionen Euro erhöht. Schon 2003 machten die Niederländer mit 51 Millionen Euro mehr Umsatz als erwartet und legten gegenüber dem Vorjahr um mehr als das Doppelte zu. Lediglich 20 Prozent der 560 000 Bestellungen im Jahr 2003 nahm Doc Morris allerdings per Internet entgegen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite