Chief Innovation Officer noch nicht etabliert

Doppelrolle für CIOs

10. April 2012
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
CIOs sind prädestiniert, auch der Chief Innovation Officers zu sein. Noch ist die Rolle so jung, dass sie sich noch nicht im Unternehmen etabliert hat.

In einem Beitrag für unsere amerikanische Schwesterpublikation CIO.com nannte IT-Berater Peter High ihn den "CIO square", den CIO im Quadrat. Damit bezeichnet High diejenigen CIOs, die in ihrem Job die Aufgaben eines Chief Information Officers und eines Chief Innovation Officers kombinieren.

Eine der IT-getriebenen Innovationen ist die Consumer-IT.
Eine der IT-getriebenen Innovationen ist die Consumer-IT.
Foto: Apple

In den USA ist die Position des Chief Innovation Officers laut High ein knappes Jahrzehnt alt, wobei nur die wenigsten Unternehmen einen Chief Innovation Officer beschäftigen. Weil diese Rolle noch so jung ist, hat sie sich noch nicht an einer bestimmten Stelle im Unternehmen etabliert. Aufgabe eines Chief Innovation Officers ist es, innovative Aktivitäten im Unternehmen zu lenken (Ideen, Prozesse und Anreize) und die Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg der Innovationen zu tragen.

Für High macht die Kombination aus Chief Information Officer und Chief Innovation Officer viel Sinn. Mit Themen wie Social MediaSocial Media, Mobilität, Consumer-IT und Big Data gibt es immer mehr IT-getriebene Innovationen. IT-Verantwortliche eignen sich hervorragend dafür, mit den Chefs der Fachabteilungen über Innovationen zu diskutieren und darüber nachzudenken, mit welcher Technologie sie sich umsetzen lassen. Alles zu Social Media auf CIO.de

Auch Entwicklungen innerhalb der IT-Abteilung machen CIOs zum geeigneten Innovationstreiber. Wer erfolgreich Innovationen vorantreiben möchte, muss Ideen zügig voranbringen und Prototypen schaffen, die dann von internen und externen Nutzern getestet werden können. Führende IT-Abteilungen würden schon jetzt agile Praktiken anwenden, mit denen sie neue Ideen schrittweise entwickeln, so High.