Editorial aus CIO-Magazin 9-10/2015

Dumme Kisten kosten zu viel

01. September 2015
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Die neue September/Oktober-Ausgabe des CIO-Magazins ist erschienen. Welche Schwerpunktthemen Sie im aktuellen Heft finden, verrät Ihnen CIO-Chefredakteur Horst Ellermann.
CIO-Chefredakteur Horst Ellermann
CIO-Chefredakteur Horst Ellermann

Container stehen für Standards. Kaum ein genormtes Produkt hat der Welt mehr Vorteile verschafft als der 40-Fuß-Container. Dabei sind die meisten Blechkisten immer noch erstaunlich dumm. Und noch frappierender: Der Frachtverkehr mit Containern hat den Digitalisierungsgrad einer Kinder-Post. Da werden Lieferscheine gefalzt, Formulare gestempelt und Frachtbriefe abgeheftet. Früher hat das immerhin Siebenjährigen Spaß gemacht. Heute nervt es nun wirklich jeden, von den Kosten ganz abgesehen. Digitalisierung hört im Verkehr mit See- und Luftfrachtcontainern kurz hinter E-Mails auf. Immerhin: Keiner leckt mehr Briefmarken, aber von den eigentlichen Möglichkeiten, einen Lieferprozess digital abzubilden, sind wir noch weit entfernt.

Besonders genervt hat das Martin Kolbe, IT-Vorstand beim Logistiker Kühne + Nagel. In seinem früheren Leben hat er bei der Post die Logistik hinter den gelben Packstationen erdacht. Und was bei den Päckchen längst möglich ist, das will er jetzt auch für Container umsetzen: Jeder Kunde soll online ankündigen, berechnen und kaufen können – so, wie er eine Reise bei Expedia bucht. Klingt banal – derzeit rackern sich allerdings alle Logistiker an dieser Aufgabe ab.

Auch SAP bemüht sich um eine Software für die ganze Branche. Doch der Markt hat weniger potenzielle Kunden als Länder mit unterschiedlichen Zöllen. Dort Komplexität zu reduzieren oder wenigstens automatisierter abzuarbeiten, das würde allen Kunden helfen. Wenn dann die Container auch noch schlau werden, könnte das außerdem den Export beflügeln. Kolbe hat da schon eine Chiplösung am Start, will aber noch nicht darüber reden, denn IT schafft manchmal eben doch Wettbewerbsvorteile. Željko Kaurin, CIO bei ING-Diba, drückt es so aus: "Alles muss extrem konvenient sein." Im Bankenbereich schafft er das, indem er konsequent auf offene APIs setzt. Wem dieser Ansatz gefällt, dem sei unsere Cloud-Veranstaltung am 17. September in München empfohlen, siehe.

Viel Spaß beim Lesen!

CIO-Magazin 9/10 2015
CIO-Magazin 9/10 2015
Foto: IDG Business Media GmbH

Das CIO-Magazin 9/10 2015 finden Sie als Print-Exemplar oder PDF im
CIO Shop.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus