Schutz vor Spam & Mailware

E-Mail-Sicherheit für den Posteingang

Dipl. Inform. Johann Baumeister blickt auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung sowie Rollout und Management von Softwaresystemen zurück und ist als Autor für zahlreiche IT-Publikationen tätig. Sie erreichen ihn unter jb@JB4IT.de
Ohne E-Mail geht selbst in den kleinsten Unternehmen nichts mehr, aber mit E-Mail wird es nicht zwingend leichter: Spam und Malware müssen weggefiltert werden, die verbleibenden E-Mails dagegen müssen sicher vor dem Löschen geschützt und langfristig auffindbar archiviert werden.
Das Wachstum bei verseuchten oder unerwünschten Mails ist ungebrochen.
Das Wachstum bei verseuchten oder unerwünschten Mails ist ungebrochen.

Laut IDC sind im Jahr 2005 rund 35 Milliarden E-Mails pro Tag weltweit versendet worden. Für 2008 geht HPHP von 5500 PByte an E-Mail-Datenvolumen allein in Deutschland aus. Davon werden 90 Prozent als unerwünscht eingestuft. Unabhängig davon, wie man diese Werte einstuft, eines ist sicher: Das Wachstum bei verseuchten oder unerwünschten Mails ist ungebrochen. Alles zu HP auf CIO.de

Dennoch müssen alle E-Mails, und somit auch Spam, in irgendeiner verarbeitet werden. Meist sondert man in der ersten Stufe die unerwünschten E-Mails aus und löscht sie zeitnah. Der dann noch verbleibende kleine Rest ist jedoch umso entscheidender. E-Mail ist eine allgemeine Kommunikationsplattform und darum laufen mehr und mehr Angebote, Verträge oder Bestellungen über die Mail-Systeme. Für den Kontakt mit dem Kunden stellt Mail neben Telefon ohnehin meist die einzige Drehscheibe dar, über die er sich informiert, bestellt oder auch beschwert. In vielen Geschäftszweigen ist die E-Mail bereits heute die zentrale Kommunikationsform mit dem Kunden.

Zur Untersuchung und Vorselektion der eingehenden E-Mails bietet der Markt ein breites Portfolio an Tools an, darunter Virenscanner, Malware-Scanner und Content-Filter. Deren Trefferrate hängt entscheidend davon ab, wie gut sie mit Attachments umgehen können. Sendmail beispielsweise gibt an, neben der Mail und HTML-Texten auch alle gängigen Anhänge mit den Formaten MPG, JPG, ActiveX, PDF, Word, Excel, Powerpoint, RTF und weitere in die Überprüfung einzubeziehen.

Unsere dreiteilige Artikelserie zur E-Mail-Sicherheit richtet sich nach den chronologischen Abläufen. Der erste Beitrag drehte sich um die sichere E-Mail-Erzeugung und beschäftigt sich in diesem Beitrag mit den Sicherungsmaßnahmen auf Empfängerseite. Der dritte Teil widmet sich der Absicherung des E-Mail-Systems selbst.

Zur Startseite