Retail IT


Finanz- und IT-Verantwortung

Edeka holt Schütte

20. Oktober 2008
Von Riem Sarsam
Der neue Finanzchef von Edeka kommt von Dohle. Reinhard Schütte, bislang in der Geschäftsführung verantwortlich für IT, Organisation und Personal, wechselt zum Mai nächsten Jahres in die Edeka-Zentrale nach Hamburg. Eine zentrale Aufgabe dürfte die Aufsicht über Lunar sein.
Wechselt an die Spitze von Edeka, Reinhard Schütte.
Wechselt an die Spitze von Edeka, Reinhard Schütte.
Foto: Edeka

Reinhard Schütte wird neuer Finanzvorstand des Lebensmitteleinzelhändlers Edeka. Er übernimmt mit dieser Position gleichzeitig die Verantwortung für den Bereich IT. Spätestens im Mai 2009 soll Schütte bei Edeka beginnen und damit die Nachfolge von Markus Mosa antreten, der im Mai dieses Jahres den Vorstandsvorsitz des Konzerns übernommen hatte. Seitdem war die Leitung des Finanzressorts vakant gewesen.

Der 41jährige Schütte war seit Ende 2003 für die Dohle Handelsgruppe (Hit-Supermärkte) tätig. Als einer der zwei Geschäftsführer verantwortete er die Bereiche IT, Organisation und Personal. Unter Schüttes Verantwortung wurde unter anderem die IT-Tochter wieder in die Muttergesellschaft integriert. Außerdem hat er die Ablösung der alten IT-Infrastruktur geleitet.

Erfahrung mit SAP for Retail

Seit 2004 arbeitete die Dohle Handelsgruppe an einer integrierten SAP-Landschaft auf Basis der Net-Weaver-Technologie. Unter anderem kommt in dem Unternehmen neben dem ERPERP aus Walldorf auch die Branchenlösung SAPSAP for Retail zum Einsatz. Alles zu ERP auf CIO.de Alles zu SAP auf CIO.de

Letzteres könnte nicht unwesentlich für die Entscheidung des Edeka-Konzerns gewesen sein. Über die Aufgaben, mit denen Schütte als Finanz- und IT-Chef betraut sein wird, will sich Edeka noch nicht äußern. Fest steht jedoch, dass der IT -Verantwortliche stark mit der Lunar GmbH beschäftigt sein wird.