Shared Services - mobilisieren, durchhalten, verankern

Ein Kochbuch für CIOs

01. Oktober 2006
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Die Berater Christoph Dewey und Jörg Plegge haben die Implemtierung eines Shared Service Centers bei EADS Defense begleitet. Ihre Erfahrungen haben sie in einem „CIO-Kochbuch“ zusammen gefasst.

Ist ein Shared Service Center für die IT in Ihrem Hause wirklich die richtige Strategie? Mit dieser generellen Frage leiten die Berater ihre erste Folie ihres 17-seitigen "Kochbuchs" ein. Der CIO muss die Entscheidung für ein SSC im Vorstand hinreichend absichern, sonst wird er in den schwierigen Phasen des Projekts scheitern. Klingt trivial. CIOs neigen jedoch dazu, die kommenden Durststrecken nicht ernst genug zu nehmen: Nach der Phase des "Uninformierten Optimismus" kommen nun einmal zwingend die Phasen der Unsicherheit, der Depression und des Konflikts. Gutes Management kann verhindern, dass die Motivation der Betroffenen in diesen Phasen nicht ins Bodenlose sinkt. Sie kann die Phasen jedoch nicht vermeiden. Lesen Sie mehr über das Management einer SSC-Einführung.

Weitergehende Informationen finden Sie auch bei www.dprp-consult.com.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus