Hamburger IT-Strategietage

Eine weltweite IT in globalen Konzernen

15. Februar 2007
Riem Sarsam ist IDG-Redakteurin und leitet verantwortlich das CIO Leadership Excellence Program (LEP), eine exklusive Fortbildung für IT-Manager, gemeinsam veranstaltet von CIO und der WHU – Otto Beisheim School of Management .
Going Global: Michael Nilles, Vice President IT bei Bosch Rexroth referierte über die Herausforderungen der Globalisierung auf die IT. Genauer: Wie lässt sich ein Unternehmen weltweit mit Hilfe steuern, und wie können wir die IT organisieren?
Michael Nilles, Vice President IT, Bosch Rexroth
Michael Nilles, Vice President IT, Bosch Rexroth

Going Global erreicht man nicht von Heute auf Morgen, soviel Bescheidenheit gilt auch für die vermeintlich globalen Unternehmen. Bosch Rexroth arbeitet seit sieben Jahren mit einer klaren Strategie daran. Das Unternehmen verfügt über 60 Fertigungsstätten, Vertriebsgesellschaften in 39 Ländern und verkauft seine Produkte in weit über hundert Ländern über Partner.

Dass die IT bei dem Thema eine zentrale Rolle spielt, ist unbestritten. Laut einer gerade abgeschlossenen Studie von PWC nannten 84 Prozent der befragten CEO die IT als Schlüssel zu Bewältigung der globalen Herausforderungen.

Als wesentlichen Knackpunkt bezeichnet Nilles das richtige Maß an Aktivitäten über den gesamten Globus hinweg. „Selbst ein zentral gesteuertes Unternehmen muss beispielsweise seine Forschung und Entwicklung über die Welt verteilen“, sagte Nilles.