Viele Ideen -wenig Praxis

EMCs lange Reise ins gelobte Cloud-Land

07. Februar 2011
Von Hartmut  Wiehr
Gleich mit 41 Ankündigungen ist EMC jetzt an die Öffentlichkeit getreten. Alle sollen zeigen, dass der Speicherhersteller bestens vorbereitet ist auf die nahende Ära von Virtualisierung und Cloud. Doch die zögerlichen Anwender könnten einen Strich durch die Rechnung machen.

Bisher hatte IBMIBM den Rekord mit 37 Ankündigungen auf einen Streich gehalten: Speicher, VirtualisierungVirtualisierung, Management usw. pp. Das hat EMC jetzt zumindest zahlenmäßig übertroffen. Gleich 41 mal wollte man zeigen, dass der Branchenführer bei StorageStorage noch immer die Nase vorne hat. Alles zu IBM auf CIO.de Alles zu Storage auf CIO.de Alles zu Virtualisierung auf CIO.de

Mit Rekord-Leistungen beim Motorradsport wollte EMC auf einem "Mega-Event" auf eigene Höchstleistungen aufmerksam machen.
Mit Rekord-Leistungen beim Motorradsport wollte EMC auf einem "Mega-Event" auf eigene Höchstleistungen aufmerksam machen.

CEO Joe Tucci höchstpersönlich gab den Ton vor, als EMC an drei "Mega-Events" den neuesten Anlauf in Sachen Virtualisierung und Cloud bekannt gab: Man wolle ein Produktfeuerwerk zünden, um den Kunden bei dem explosiven Datenwachstum zu helfen. Zeitgleich präsentierte man drei neue Höchstleistungen für das "Guiness Book of Records", die allerdings rein gar nichts mit IT zu tun hatten.

Es wurde sehr viel Geld dafür ausgegeben, dass ein Motorrad-Crack in Florida Dutzende von EMC-Speicherschränken übersprang oder dass man mehr Menschen in einen Mini Cooper zwängte als jemals zuvor. Offenbar hat man dieses Trara nötig, um sich gegen die erfolgreiche Konkurrenz von NetApp zu inszenieren, die letztes Jahr ein Plus von mehr als 40 Prozent bei dem Verkauf von NAS-Speichergeräten für virtualisierte Server-Umgebungen erzielen konnte.

Alles auf die Karte Storage gesetzt

Tucci sprach auch davon, dass EMC "alles auf eine Karte" setze – auf das ureigene Kerngeschäft Storage. Allerdings habe sich die Technologie massiv verändert und stelle jetzt die wesentliche Basis für Virtualisierung und Cloud ComputingCloud Computing dar. Die Einsatzgebiete für Storage seien heute anders als noch vor ein paar Jahren (als EMC alles auf die Karte der großen Speicherschränke wie die Symmetrix gesetzt hatte), und auch die Geschäftsmodelle hätten sich geändert, vor allem granulare Abrechnungsmodelle für Cloud-Services seien gefragt. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Zur Startseite