Rickrolling gegen Apple

Erste Virenattacke aufs iPhone

17. November 2009
Thomas Pelkmann ist freier Journalist in Köln.
Bislang galt Apples iPhone als sicher. Nun ist erstmals ein Virus aufgetaucht - allerdings ein harmloser. Es steht zu befürchten, dass weitere folgen werden, die dann nicht mehr so harmlos sind.

Für Rick Astley läuft es schon länger nicht mehr richtig: 2002 erschien ein Greatest Hit-Album, 2004 eine Zusammenstellung seiner besten Love-Songs – und seitdem nichts mehr.

Aber seit ein paar Jahren macht Rick Astley anders von sich reden: mit dem Internet-Phänomen Rickrolling. Laut Wikipedia handelt es sich um einen Scherz, „bei dem in E-Mails oder auf Internetseiten ein Link zu allem möglichen angepriesen wird“, am Ende aber doch nur das Video zum Astley-Song Never Gonna Give You Up bei Youtube zu sehen ist.

Das mag man witzig finden, oder auch nicht, aber nennenswerten Schaden hat das Rickrolling bis jetzt nicht angerichtet.

Auch nicht, als vor ein paar Tagen der erste Wurm für Apples Verkaufsschlager iPhoneiPhone auftauchte. Der Virus installiert auf Mobiltelefonen als Hintergrundbild ein Foto von Rick Astley. Alles zu iPhone auf CIO.de