Absatzprobleme

Erster Quartalsverlust für HTC

04. Oktober 2013
Der Smartphone-Spezialist HTC hat nach Absatzproblemen seinen ersten Quartalsverlust verbucht. Im dritten Quartal lief ein Minus von 2,97 Milliarden Taiwan-Dollar (gut 74 Mio Euro) auf, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 47,05 Milliarden Taiwan-Dollar (1,18 Mrd Euro). Im Vorjahresquartal hatte der Konzern noch 3,9 Milliarden Taiwan-Dollar Gewinn gemacht. HTC kämpft schon seit über einem Jahr mit Absatzproblemen. Auch das von Experten gelobte Flaggschiff-Modell HTC One konnte den Abwärtstrend nicht aufhalten. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus