EITO-Studie stützt vorsichtigen Optimismus

Europäische ITK-Märkte erholen sich

23. Juli 2014
Nachdem der europäische ITK-Markt 2013 stagnierte, ist in diesem Jahr wieder mit einem leichten Wachstum zu rechnen.
Der weltweite ITK-Markt 2014 nach Ländern/Regionen.
Der weltweite ITK-Markt 2014 nach Ländern/Regionen.
Foto: EITO

Laut der von Bitkom Research GmbH in Zusammenarbeit mit den Marktforschungsinstituten IDC und GfK verfassten EITO-Studie wird der Wachstum in der Größenordnung von einem Prozent insbesondere von steigenden Ausgaben für Standardsoftware, IT-Services und mobile Technologien gestützt. So beginnt sich das Hauptaugenmerk der Unternehmen von eher konservativen Themen wie Kosteneinsparung und Optimierung in Richtung einer Strategie zu verschieben, die IT gezielt als Hebel für Business Transformation und Wachstum nutzt. Daneben besitzen Investitionen in die IT-Sicherheit weiterhin eine sehr hohe Priorität; 60 Prozent der befragten Unternehmen betrachten das Thema laut EITO als "äußerst wichtig" oder "sehr wichtig".

Die weltweit höchsten ITK-Wachstumsraten erzielen derzeit allerdings nicht-europäische Länder wie China und Brasilien. So ist der Fußball-WM-Gastgeber 2014 mit einem Plus von voraussichtlich über zehn Prozent auf 122 Milliarden Dollar die am schnellsten wachsende IT-Nation. Auf Platz zwei liegt den Schätzungen zufolge China mit einem Wachstum von 8,8 Prozent auf 303 Milliarden Euro, gefolgt von Indien (7,8 Prozent Plus auf 56 Milliarden Euro). Auch der US-amerikanische ITK-Markt soll laut Prognose der Marktforscher in diesem Jahr mit rund fünf Prozent ebenfalls deutlich stärker zulegen als der europäische Markt.

Der neue EITO-Bericht "ICT Market Report 2014/15" analysiert die Entwicklungen und wichtige Trends wie Big Data und Mobile Business im Detail. Im Fokus stehen dabei die Marktentwicklungen und -Trends in West-, Zentral- und Osteuropa. Daneben werden aber auch wichtige internationale ITK-Märkte wie Brasilien, China, Türkei oder USA unter die Lupe genommen. Die Studie richtet sich an Manager und Analysten und bietet eine Grundlage für strategische und operative Entscheidungen in den Bereichen Geschäftsentwicklung und Marketing.

Mehr Infos zur Studie erhalten Sie in unserem Shop unter https://shop.computerwoche.de/ict

Zur Startseite