Pryte

Facebook kauft finnischen Mobilfunk-Dienst

04. Juni 2014
Facebook hat einen finnischen Anbieter von Mobilfunk-Diensten namens Pryte gekauft. Die Mitarbeiter der Firma sollen dem sozialen Netzwerk dabei helfen, Internetzugänge in bislang unversorgte Regionen der Welt zu bringen.

Über Pryte können Nutzer nach Angaben des Unternehmens Datenpakete für ihre Handys kaufen. Die Datenmenge gilt für eine bestimmte App - etwa für die von FacebookFacebook. "Das Pryte-Team wird ein spannender Zuwachs für Facebook sein", sagte ein Facebook-Sprecher am Mittwoch auf dpa-Anfrage. Die Mitarbeiter von Pryte hätten Erfahrung im Umgang mit Mobilfunkanbietern. Das passe zu den Zielen von Facebook, mehr Menschen mit Internetzugängen zu versorgen. Das Netzwerk arbeitet dafür unter anderem mit Drohnen und Satelliten. Facebook will so auch zusätzliche Nutzer gewinnen, die bisher kaum ans Internet angebunden sind. (dpa/rs) Alles zu Facebook auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Facebook

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus